Amazon-Smartphone: Neue Details zu den 3D-Effekten und Gesten

amazon phone leak (2)

Amazon wird in diesem Jahr sehr wahrscheinlich sein erstes Smartphone auf den Markt bringen. Heute gab es mal wieder exklusive Details von BGR.

Bei BGR hat man eine sehr gute Trefferquote zu unangekündigten Produkten aus dem Hause Amazon. Nach den ersten Fotos, gibt es heute mal wieder neue Details zum Smartphone. Es geht um die 3D-Technik, die Amazon in dem Boliden verbaut haben soll. Auch diese Meldung ist nicht neu, bisher fehlten uns dazu aber Details.

Das erste Smartphone von Amazon wird demnach mit 4 Kameras auf der Frontseite ausgestattet sein, die jedoch nicht für Fotos gedacht sind, sondern andere Aufgaben übernehmen. So sollen sie zum Beispiel für 3D-Effekte sorgen. Die Kameras erkennen wohl genau, wie man gerade auf das Gerät schaut und passen die Oberfläche an.

Neben ein paar hübschen Effekten, ist diese Technik aber vor allem dazu gedacht ein paar praktische Funktionen zu liefern. So kann man das Gerät beispielsweise in mehreren Positionen halten und bekommt dann immer andere Dinge angezeigt. Das passiert dann, ohne dass man das Display des Smartphones berühren muss.

Ein Beispiel wären zum Beispiel die Icons in der Mail-App. Neigt man das Display ein bisschen, dann bekommt man Labels angezeigt. Neigt man das Gerät im Video Store von Amazon, dann werden IMDb-Wertungen auf den Thumbnails angezeigt. Das sind nur ein paar Beispiele, im finalen Produkt wird es wohl viele davon geben.

Doch nicht nur in Apps von Amazon und von ausgewählten Drittanbietern wird es diese Möglichkeit geben, die komplette Bedienung des Smartphones ist auf die neuen Gesten ausgelegt. Es ist also davon auszugehen, dass Amazon wieder auf Android setzen, dieses aber vollständig nach den eigenen Wünschen anpassen wird.

Eine weitere Funktion nennt BGR noch: Macht man mit der Kamera Fotos von echten Objekten, dann gibt es eine Option, dass gedruckter Text erkannt und als Notiz im Gerät gespeichert wird. Damit kann man also zum Beispiel Business-Karten speichern und Text aus einer anderen Sprache fotografieren und direkt übersetzen lassen.

quelle bgr

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.