Amazon USA mit neuem Design: Von weiß zu schwarz

Handel

The Verge berichtet aktuell davon, Amazon.com würde in den USA teilweise ein neues Design ausrollen, doch auch hier lässt es sich schon bestaunen. Am meisten fällt der Farbwechsel des Headers von weiß zu schwarz auf.

Doch auch darunter wurde einiges verändert. So sind Produktbilder wesentlich größer dargestellt, der Fokus liegt allerdings nicht auf den Preisen. Diese erscheinen nämlich erst, sobald man mit der Maus über ein Produkt fährt, und werden dann auf einer kleinen Karte daneben angezeigt. Auch die eigentliche Produktbezeichnung fehlt in dieser Galerie, diese findet sich auch erst auf der genannten Karte.

Bei den Detailseiten von Kaufobjekten wurde offenbvar nur wenig verändert, zumindest fällt nichts auf den ersten Blick ins Auge. Das Dropdown-Menü, welches sich links oben findet, muss nun ebenfalls gehovert werden, und ist nicht sofort ausgefahren. Designtechnisch passt es sich ebenfalls dem neuen Gewand an.

Insgesamt kann man feststellen, Amazon.com wirkt jetzt wie eine Fotogalerie. Das Auge nimmt nur noch Eindrücke der Produkte war, aber kaum noch zusätzlichen, ablenkenden Informationen. Da das Design offenbar in den Staaten noch nicht wirklich angelaufen ist, könnte es noch etwas dauern, bis uns auf dem deutschen Derivat das Gleiche blüht. Was haltet ihr von dem Redesign?

Am ehesten scheint ihr das neue Design im Inkognito-Modus eures Browsers zu sehen, da es offenbar tatsächlich noch nicht überall verfügbar ist.

Amazon.com mit neuem Design →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.