Amazon wird bald einen vollständigen Musik-Streaming-Dienst anbieten

Nicht lange ist es her, dass der Versandhändler auch Musik in seinen Aboservice Prime integrierte. Nun will man das Angebot an Künstlern massiv ausbauen und einen separaten Streaming-Dienst daraus machen.

Wie der Nachrichtendienst Reuters meldet, arbeitet Amazon momentan daran, einen vollständigen und separaten Streaming-Dienst für Musik aufzubauen. Ob die Musikflatrate den im Prime-Abo enthaltenen Dienst Prime Music ablöst oder ersetzt ist nicht klar. Auf Nachfragen zu dem neuen Angebot schweigt man sich bei dem Online-Händler aus.

Preislich wird man mit 9.99$ auf Augenhöhe mit den Mitbewerbern aus dem Hause Spotify, Apple Music und natürlich Google Play Music liegen. Ob der Preis 1/1 in Euro umgesetzt wird, bleibt abzuwarten. Zur Zeit arbeitet man noch mit Hochdruck daran Künstler einzukaufen, um dann zum Start im Spätsommer oder frühen Herbst einen konkurrenzfähigen Dienst an den Start zu bringen.

Die Mühe macht man sich natürlich nicht umsonst. Man möchte so auch die Nützlichkeit der Home Assistant-Lösung „Echo“ weiter erhöhen.

“A music service will further increase the daily interactions between Amazon and its customer base,” said former music executive Jay Samit.

Die Frage ist natürlich, in welcher Weise man das dann umsetzen wird. Über einen schnöden Lautsprecher Musik zu hören ist sicherlich nicht so eine gute Idee. Und dem Platzhirsch Spotify das Wasser zu reichen wird schwierig. Wobei man finanziell sicherlich wesentlich besser da steht als Spotify, da man nicht ausschließlich auf die Einnahmen aus diesem Geschäft angewiesen ist.

Quelle: Reuters

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.