Android 8.0: Oatmeal Cookie als Name vermutlich raus

Google Android O

Android O wird im Spätsommer erscheinen und Google dürfte den Namen wie im letzten Jahr in den kommenden Tagen offiziell bekannt geben.

Viele würden sich sicherlich Oreo als Namen für Android O wünschen, doch dazu müsste Google nach KitKat einen weiteren Deal mit einem Lebensmittelhersteller aushandeln. Vielleicht hat man das, bekannt ist aber noch nichts. Komplett abwegig ist das allerdings gar nicht, denn es gibt kaum Süßigkeiten mit O.

Ein Name ist vermutlich schon raus: Oatmeal Cookie. Android O wird bei Google wohl intern als OC-MR1 bezeichnet und OC dürfte für Oatmeal Cookie stehen.

Die letzten Android-Versionen hießen intern Lemon Meringue Pie (LMP), Key Lime Pie (KLP) Macadamia Nut Cookie (MNC) und New York Cheesecake (NYC). Google unterscheidet jedoch zwischen dem internen und dem öffentlichen Namen.

Was wir bereits wissen: Android O wird Android 8.0 sein. Bei Android N wurde die Statue übrigens am 30. Juni auf dem Campus von Google enthüllt. Man kann also davon ausgehen, dass Google das Geheimnis kommende Woche lüften wird.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Sony PlayStation 5: Neuer Controller für Cloud-Gaming? in Gaming

Disney twittert Lineup für Disney+ in Unterhaltung

Apple mit eigenem Studio für TV+ in Unterhaltung

Huawei Mate X kommt, aber nicht zu uns in Smartphones

Apple Arcade mit neuen Spielen in Gaming

VW ID.2 könnte bis 2023 kommen in Mobilität

Joyn bekommt Benutzeraccounts in Unterhaltung

5G: Huawei ist in Deutschland dabei in Marktgeschehen

Xiaomi zeigt erstes Bild vom Redmi K30 in News

HarmonyOS: Huawei will Größe von Apple iOS erreichen in Marktgeschehen