Android O: Was ist neu?

Google hat im Rahmen der I/O wie erwartet auch über die neue Version von Android gesprochen. Es gab einen Überblick der Neuerungen in Android O.

Für Android O geht es nun in die heiße Phase. Nach der ersten Developer Preview können sich die Entwickler ab heute die zweite von vier Previews herunterladen. Es ist außerdem auch der Startschuss für die erste öffentliche Beta von Android O.

Google: 2 Milliarden aktive Android-Nutzer weltweit 17. Mai 2017

Google verrät zwar immer noch nicht, wie Android O heißen wird (vielleicht Oreo?) und welche Nummer die neue Version haben wird (vermutlich 8.0), dafür hat man aber noch mal einen Blick auf die Neuerungen des großen Updates geworfen.

Android O: Was ist neu?

Was ist neu? Android O bringt unter anderem einen Bild-in-Bild-Modus, so genannte „Dots“ für Benachrichtigungen bei App-Icons, einen Homescreen für Android TV, die Autofill-Funktion und mehr mit. Ein wichtiger Punkt von Android O: Vitals.

Das bedeutet, dass Google das System weiter optimiert hat und noch enger mit den Entwickler zusammenarbeiten möchte, um die App zu verbessern. Die Akkulaufzeit spielt eine wichtige Rolle in Android O – hier möchte Google einiges optimieren.

Wir werden in den kommenden Tagen und Wochen natürlich noch genauer auf die einzelnen Details von Android O eingehen, doch für den Moment möchte ich euch noch diesen Blogeintrag im Android-Entwicklerblog empfehlen. Dort bekommt ihr weitere Details. Wir werden uns jetzt erst mal die erste Beta in Ruhe anschauen.

Produktempfehlung

Tarifvergleich

Hinterlasse deine Meinung