Android One: Erstes Smartphone in Online-Shop gesichtet

spice android one

Unter dem Label Android One möchte Google in Zukunft besonders günstige Android-Geräte für ärmere Gebiete der Erde anbieten – das teilte man auf der Google I/O mit. Das erste Gerät wird nun bereits bei einem indischen Händler gelistet, Überraschungen gibt es kaum.

Ein großer Vorteil des Projekts soll ein vorinstalliertes Android-ROM ohne Bloatware sein, welche durch automatische Updates auf aktuellen Stand gehalten wird. In Zusammenarbeit mit verschiedenen Herstellern sollen einige Android-One-Smartphones auf den Markt kommen, ein erstes ist nun bei einem indischen Händler aufgetaucht. Das Modell der indischen Marke „spice“ sollte aber maximal über einen Import hierzulande erhältlich sein.

Da die Geräte ausschließlich die Einsteigerklasse bedienen sollen, muss der Kunde natürlich mit entsprechend schwacher Hardware leben können. Für Dampf unter der Haube ein laues Lüftchen sorgt ein MediaTek-Quad-Core mit 1,3 GHz Taktfrequenz zusammen mit einem Gigabyte an Arbeitsspeicher. Hierbei handelt es sich vermutlich um dem MTK6582-Chip, zumindest würde die Mali-400-GPU die These unterstützen.

android one 1

Das 4,5 Zoll große Display sollte dank IPS-Technologie immerhin stabile Blickwinkel bieten und löst mit 854 x 480 Pixeln auf. Die 5-MP-Rückkamera wird von einem LED-Blitz unterstützt, Videotelefonate können über die mit zwei Megapixel auflösende Frontkamera erledigt werden. Beide verbauten SIM-Slots unterstützen 3G-Datenverbindungen, vom 1.700 mAh starken Akku sollte man hingegen nicht zu viel erwarten.

Nachdem das Datenblatt im indischen Shop Flipkart.com gestern kurz auftauchte, ist die Produktseite mittlerweile auch schon wieder offline. Im Vergleich zum Motorola Moto E bietet das wohl erste Android-One-Gerät aber sowieso nichts atemberaubend neues für den Preis von umgerechnet circa 90 Euro. Könntet ihr es euch trotzdem vorstellen, mit so einem Low-Budget-Phone auszukommen?

 

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Bowers & Wilkins PX5 und PX7 mit ANC vorgestellt in Audio

eufy RoboVac 15C MAX – WiFi-Saugroboter von Anker im Test in Testberichte

Cubot X20 Pro offiziell vorgestellt in Smartphones

D-Link mit neuer WLAN-Steckdose in Smart Home

Medion Akoya E4272: 14-Zoll-Convertible ab 26. September bei Aldi Süd verfügbar in Computer und Co.

Huawei Mate 30 Pro: 20 Millionen Einheiten, Bootloader und HarmonyOS in Marktgeschehen

Apple iPhone 11 (Pro): Smart Battery Case könnte noch kommen in Smartphones

Tesla Model S P100D+ defekt vom Nürburgring abtransportiert in Mobilität

Konter gegen Huawei Mate 30 Pro: Samsung wirbt mit Google-Apps in Marktgeschehen

Nokia 7.2 erscheint am 24. September ab 299 Euro in Deutschland in Smartphones