Android Pay landet in Banking-Apps

In Zukunft wird es einfacher, Bankkarten zu Android Pay hinzuzufügen. Google integriert den Dienst in einige mobile Banking-Apps.

Eigentlich ist es ja ein Grund zu Freude, dass Google an Android Pay weiterhin Hand anlegt und versucht den Dienst auszubauen und zu optimieren. Wenn denn Android Pay hierzulande auch mal verfügbar wäre. Bisher tut sich Google da leider genau so schwer wie Apple mit Apple Pay. Das ist ärgerlich, aber aktuell auch nicht zu ändern. Die Neuerung jedenfalls ist gelungen, denn sie erspart das manuelle Einrichten von Bank- bzw. Kreditkarten.

Ein Kunde einer Partnerbank kann aus seiner mobilen Banking-App heraus einfach über einen Menüpunkt seine vorhandene Karte zu Android Pay hinzufügen. Die App gibt auf Systemebene alle benötigten Daten dabei automatisch weiter. Das soll zukünftig mit immer mehr Banking-Apps funktionieren, daran arbeitet Google zumindest laut eigenen Aussagen.

We’re continuing to integrate with additional mobile banking apps, so look for updates from your bank about this new feature.

Quelle Google

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Zelda: Link’s Awakening ist mein Switch-Highlight 2019 in Testberichte

MediaMarkt und Saturn vermieten E-Scooter in Mobilität

Nokia 800 Tough: Rugged Feature Phone ab sofort erhältlich in Smartphones

Huawei: Herausfordernd ohne Google-Apps in Marktgeschehen

Xiaomi: Patent für Kamera unter dem Display in Smartphones

Opera für Android: Buntes Design und Bitcoin im Krypto-Wallet in Software

Oceanhorn für Apple-Nutzer zum halben Preis in Gaming

Android 10: Regeln-Feature bei Pixel-Nutzer bereits aktiv in Firmware & OS

Mazda MX-30: Leak zeigt das Elektroauto in Mobilität

VW Golf 8: Volkswagen mit Event-Livestream in Mobilität