Google kündigt Preview Messaging für Android an

Google hat diese Woche nicht nur den Startschuss für Allo gegeben, es gibt auch eine Neuigkeit für Android-Nutzer, die sich Preview Messaging nennt.

Gestern gab es den Startschuss für Allo, den neuen Messenger aus dem Hause Google. Bisher ist die App allerdings noch nicht weltweit erhältlich und verteilt sich nur sehr langsam. Eine Nachricht machte kurz nach dem Release aber schnell die Runde: Android-Nutzern wurden Nachrichten von Allo angezeigt, obwohl sie die App gar nicht auf ihrem Gerät installiert hatten. Das sieht dann so aus:

allo-notification-combined

Der Grund dafür ist eine Funktion namens Preview Messaging, die sich momentan selbst noch in der Preview-Phase befindet. Diese sorgt laut Google dafür, dass man Freunden mit einem Android-Smartphone (funktioniert nur von Android zu Android) eine Nachricht von einer Messaging-App schicken kann und diese die Nachricht sehen, obwohl sie die App gar nicht auf ihrem Gerät installiert haben.

google-preview-messaging

Google möchte so vermutlich dafür sorgen, dass sich Allo etwas schneller verbreitet, wird die Funktion allerdings auch anderen Entwicklern zur Verfügung stellen. Solltet ihr also demnächst eine WhatsApp-Nachricht erhalten, obwohl ihr kein WhatsApp installiert habt, dann wundert euch nicht, das ist eine Funktion von Android. Dazu muss Facebook die Funktion aber natürlich auch erst in WhatsApp einbauen.

Bei Allo hat man übrigens die Option eine Nachricht als kostenlose SMS zu senden, wenn die Person gegenüber kein Android-Gerät besitzt. Auf lange Sicht soll Allo also vermutlich die erste Anlaufstelle auf dem Android-Smartphone werden. Preview Messaging ist wie gesagt noch nicht fertig, Google möchte uns aber schon bald weitere Informationen geben. Vielleicht ja schon am 4. Oktober.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.