Android-Smartphone BASE lutea erhält in Kürze Android 2.2

Der Mobilfunkanbieter Base (funkt im E-Plus-Netz) hat im Dezember 2010 sein erstes eigenes Android-Smartphone vorgestellt, das Base lutea. Dieses Einsteiger-Smartphone, welches ich bereits im Test hatte, soll Ende Februar ein offizielles Update auf Android 2.2 erhalten. Dies kündigte ein Mitarbeiter von Base an.

Als BASE-Netzbotschafter weiß ich, dass für Ende des Monats ein offizielles Lutea Update auf 2.2 geplant ist. Da mir diese Informationen erst seit letzter Woche vorliegen, konnte ich mich nicht früher dazu äußern.

Monatlich muss man für das Gerät 14 Euro über 2 Jahre berappen, was 336 Euro wären. Darin ist allerdings schon eine 200MB- Internetflatrate enthalten. Das Gerät wird von ZTE gebaut und kommt mit einem kapazitivem 3,5 Zoll WVGA-Touchscreen, einer 5 Megapixel-Kamera und einem microSD-Slot daher.

Google Apps, 1250-mAh-Akku, 512MB RAM, ein UKW-Radio und UMTS-Dualband runden das Paket ab. Als CPU kommt ein 600MHz Qualcomm MSM7227-Chip zum Einsatz. Leider ist der interne Speicher mit 300 MB (nur 125 MB für Apps) recht klein.

>> Base lutea im Base Online-Shop <<

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Honor 20 Pro und View 20: Android 10 wird in China verteilt in Firmware & OS

Instagram: Facebook kopiert TikTok in Social

Samsung Galaxy S11: Loch im Display bleibt in Smartphones

Opensignal analysiert deutsche Mobilfunknetze in Provider

winSIM: 5 GB LTE und Allnet Flat für 9,99 Euro mtl. in Tarife

PremiumSIM: 4 GB Datenvolumen für 7,99 Euro mtl. in Tarife

Seat Mii electric startet mit Umweltbonus bei 16.270 Euro in Mobilität

Amazon Fire TV: Neuer Live-Tab startet in Unterhaltung

Nintendo Switch soll „so lange wie möglich“ verkauft werden in Marktgeschehen

EMUI 10: Huawei Mate 20 Pro erhält Android-Update in China in Firmware & OS