Android Wear: Google kündigt weitere Funktionen an

Motorola Moto 360 Header

Nachdem zuletzt über Android Wear 2.0 spekuliert wurde, machte Google das Ganze nun auf dem eigenen Blog offiziell.

Ob es sich dabei tatsächlich um Version 2.0 handeln wird, wissen wir weiterhin nicht, denn entsprechende Informationen über die Versionsnummer hat Google nicht preisgegeben. Die Neuerungen jedenfalls passen zu denen, die Android Police vor kurzem veröffentlicht hat.

Demnach wird es in einem ersten Update Unterstützungen für Offline-Musikwiedergabe sowie GPS geben. Ersteres erlaubt also das Abspielen von Musik, die sich lokal auf der Smartwatch befindet, welche wiederum mit Bluetooth-Headsets gehört werden kann. Sofern die Uhr darüber hinaus bereits über einen GPS-Sensor verfügt, wird es auch möglich sein, mit der Smartwatch Distanzen, Geschwindigkeiten und Co. zu messen – beides ohne, dass man dafür das Smartphone dabei haben muss.

Des Weiteren kündigte man auch bereits ein Update an, welches nach dem oben beschriebenen kommen soll. Hier wird Google dann herunterladbare 3rd-Party-Watchfaces offiziell ermöglichen, sodass Drittentwickler dann bessere Möglichkeiten zur Entwicklung einer Designs haben.

Alle Smartwatches, die dabei bisher veröffentlicht oder zuletzt gezeigt wurden, werden diese Updates laut Google erhalten, sobald diese verfügbar sind. Wann genau das aber der Fall sein wird, wurde nicht bekannt gegeben – laut Android Police soll es ja im Oktober so weit sein, insofern dürfte es nicht mehr allzu lange dauern, bis die neuen Funktionen nach und nach zu den Nutzern kommen.

Eingebetteten Inhalt anzeigen →

Quelle Google via SmartDroid danke auch Markus!

Teilen

Hinterlasse deine Meinung