Apple AirPods: Service-Leistungen mit hohen Preisen

Seit wenigen Tagen sind Apples komplett kabellose Kopfhörer Apple AirPods schon in Deutschland erhältlich, nun wurden einige Details zu den Preisen der von Apple angebotenen Service-Leistungen bekannt. Verliert man einen der beiden Kopfhörer, werden in den USA 69 US-Dollar fällig, in Deutschland dürfte der Preis noch einmal teurer ausfallen.

Eine der Fragen, welche bis zum Release der Apple AirPods noch ungeklärt waren, war jene, wie der Hersteller damit umgehen wird, wenn man einen der beiden Kopfhörer verliert. Wie AppleInsider nun berichtet, werden Kunden in den USA in einem solchen Fall 69 US-Dollar zahlen müssen, was meiner Meinung nach ein einigermaßen fairer Preis ist, wenn man bedenkt, dass der Preis eines neuen Produktes 149 US-Dollar beträgt. Muss der Akku getauscht werden, verlangt Apple außerdem 49 US-Dollar vom Kunden.

Höhere Preise in Deutschland

Wirft man einen Blick auf die deutsche Support-Seite mit den Reperaturpreisen, fällt einem sofort auf, dass der Batterieservice hierzulande ungemein teurer ausfällt. Gezahlt werden müssen 67,10 Euro, was einer Umrechnung von 1:1,37 entspricht. Sollte der Preis eines einzelnen neuen Kopfhörers, der momentan in Deutschland noch nicht bekannt zu sein scheint, ebenfalls so umgerechnet werden, würden hierfür ca. 94,90 Euro fällig werden. Gehen einem beide Kopfhörer kaputt und man lässt diese direkt über Apple austauschen, würdet man somit mehr zahlen, als wenn man ein komplett neues Produkt erwirbt.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.