Apple: Interne Dokumente deuten auf AR-Brille hin

Apple soll an einer Augmented Reality-Brille arbeiten, das ist soweit bekannt. Erste Prototypen werden wohl bereits aktiv auf dem Apple Campus getestet.

Apple arbeitet mit einem Unternehmen zusammen, welches sich um die Sicherheit und Gesundheit der Mitarbeiter kümmert. Das Unternehmen dokumentiert alle Verletzungen, die Mitarbeiter während der Arbeitszeit erleiden. Diese Dokumente sind nun „versehentlich“ an hunderte Mitarbeiter geschickt worden, was zur Folge hatte, dass sie Gizmodo zugespielt wurden.

Dort hat man ein paar Details aus den Berichten veröffentlicht. In den Dokumenten wird zum Beispiel detailliert berichtet, wie sich ein Mitarbeiter an einem Ofen die Hand verbrannt hat. Ein anderer Bericht nennt „gefährliches Material“, welches aus einer Box mit Apple Pencils ausgetreten ist. Zwei Berichte gehen auf Mitarbeiter ein, die einen Prototypen von Apple getestet haben.

Apple-Prototyp verursacht Augenschmerzen

In beiden Fällen ist von Beschwerden am Auge die Rede, was darauf hindeutet, dass es sich um einen Prototypen handelt, den man auf dem Kopf trägt. Apple testet die ersten Prototypen also bereits auf dem Campus, zumindest kann man das nach diesen Dokumenten vermuten. Warum so ein internes Dokument ausgerechnet Gizmodo zugespielt wurde? Man könnte von einem gezielten Leak ausgehen.

Ein weiterer Mitarbeiter vom Apple Watch-Team hat sich übrigens bei einem Ausflug zum Skifahren am Bein verletzt. Es handelte sich dabei aber nicht um einen privaten Ausflug, sondern um einen geplanten Trip von Apple. Möglich wäre also, dass man der Workout-App eine neue Ski/Snowboard-Aktivität spendieren wird.

Ein Apple-Mitarbeiter wurde von einem Minivan angefahren. Hier geht eine Quelle von Gizmodo aber nicht von einem selbstfahrenden Auto, sondern von einem Van des Apple Maps-Teams aus, der Daten sammelt. Der Fokus der Dokumente liegt natürlich auf den Verletzungen der Mitarbeiter und nicht den Apple-Prototypen, die dabei genutzt wurden – daher kann man nur spekulieren.

Produktempfehlung

Tarifvergleich

Hinterlasse deine Meinung