Apple: Haptic Touch statt 3D Touch?

Apple Iphone X Test1

Beim iPhone XR gibt es nach vielen Jahren erstmals kein 3D Touch mehr. Es wäre denkbar, dass der „Haptic Touch“ diese Funktion bald ersetzt.

Das Apple iPhone XS (Max) besitzt zwar, wie auch das iPhone X und 8 (Plus) aus dem letzten Jahr, noch 3D Touch, doch das brandneue iPhone XR nicht. Das ist ab Freitag erhältlich und die ersten US-Reviews sind seit gestern online.

Unter anderem auch das von The Verge, die dort ein interessantes Detail im Test haben. Statt 3D Touch gibt es beim iPhone XR den Haptic Touch. Und dieser könnte 3D Touch langfristig ersetzen, er soll nämlich ausgebaut werden:

Instead, there’s something Apple calls Haptic Touch, which is really just a fancy name for “long press with haptic feedback.”

Haptic Touch does not have equivalents to everything 3D Touch can do, however. I missed previewing links in Safari and Twitter quite a bit. Apple told me it’s working to bring it to more places in iOS over time, but it’s going slow to make sure the implementation is right.

Ihr könnt den Haptic Touch, obwohl ihr 3D Touch besitzt, bereits testen. Tippt etwas und bleibt dann kurz auf der Leertaste. Ihr solltet dann (mit iOS 12) eine kurze Vibration spüren und dann könnt ihr den Cursor neu setzen. Bisher ging das nur mit einem festen Druck auf die Tastatur (3D Touch).

Apple: Haptic Touch ab 2019 Standard?

Beim iPhone XR gibt es das auch beim Start der Kamera auf dem Standby-Bildschirm. Beim iPhone X muss man zum Beispiel fest auf das Kamera-Icon drücken und dann startet diese. Beim XR genügt ein langer Druck. Es gibt dann die gleiche kurze Vibration und die Kamera wird gestartet.

Statt einem festen Druck kommt nun also der lange Druck. Es gibt noch viele Dinge, die damit nicht funktionieren, eine Vorschau bei Links zum Beispiel. Im Moment ist 3D Touch erst mal eine Funktion für das iPhone-Flaggschiff (also XS) geworden, doch langfristig könnte das Feature auch dort verschwinden.

Es steht ja sogar im Raum, dass es schon 2019 passiert.

Apple selbst wirbt jedenfalls nicht mehr groß mit 3D Touch und beim iPad wurde die Funktion sogar nie eingebaut. Man muss auch dazu sagen, dass der 3D Touch eine etwas dickere Schicht benötigt, das Gerät also dicker macht.

Force Touch: Eingeführt mit der Apple Watch

Ursprünglich hieß der 3D Touch mal Force Touch, eingeführt wurde die Funktion mit der ersten Apple Watch, mittlerweile findet man sie aber auch noch in den Trackpads der MacBooks. Dort dürfte sie sicher auch bleiben, bei den iPhones könnte der 3D Touch aber dann 2019 wieder verschwinden.

Ich könnte mir gut vorstellen, dass Apple den 3D Touch beim iPhone daher kaum noch bewirbt und nicht mehr weiterentwickelt und ich denke wir werden mit iOS 13 und ab 2019 dann einen Fokus auf den Haptic Touch sehen.

Im Endeffekt ersetzt ein langer Druck den festen Druck. Und die Taptic Engine sorgt dafür, dass das Gefühl am Ende ähnlich sein wird (finde ich jedenfalls).

Im Moment mag es so wirken, als ob der 3D Touch also ein Feature für die etwas teureren iPhones ist, doch ich denke das iPhone XR ist der Startpunkt für das Ende von 3D Touch. Ich hoffe nur, dass man den Haptic Touch dann so ausbaut, dass er den 3D Touch gut ersetzen kann, denn vor allem die Vorschau bei Links finde ich unglaublich praktisch. Mal schauen, was 2019 bringt.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.