Apple hat Interesse an Beats Electronics

Beats Logo Header

Zahlreiche Quellen berichten heute, dass Apple angeblich ein Interesse an Beats Electronics hat. 3,2 Milliarden soll Apple das Unternehmen wert sein.

Die Financial Times veröffentlichte gestern einen exklusiven Bericht, auf den heute direkt Bloomberg, die New York Times, das Wall Street Journal und andere große Medien ansprangen. Dort hieß es, dass Apple ein Interesse an Beats Electronics hat und angeblich 3,2 Milliarden Dollar dafür bieten möchte. Der Deal ist noch nicht in trockenen Tüchern. Apple soll nicht nur an der Hardware von Beats Interesse haben, auch der neue Streaming-Dienst hat wohl das Interesse des Unternehmens geweckt.

Beats Electronics hat Erfahrung bei der Zusammenarbeit mit Smartphone-Herstellern, in den letzten Jahren gab es zum Beispiel eine enge Partnerschaft mit HTC. Diese war aber für mindestens eine der beiden Parteien nicht rentabel und so wurde diese im September 2013 wieder eingestellt. Was Apple mit Beats Electronics vor hat, ist nicht bekannt. Da das Unternehmen aber aktiver bei Musik-Diensten werden möchte, ist diese Übernahme sicher nicht die schlechteste Idee. Bis jetzt handelt es sich aber nur um ein Gerücht und selbst wenn es stimmt, ist der Deal noch nicht abgeschlossen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Sony PlayStation 5: Neuer Controller für Cloud-Gaming? in Gaming

Disney twittert Lineup für Disney+ in Unterhaltung

Apple mit eigenem Studio für TV+ in Unterhaltung

Huawei Mate X kommt, aber nicht zu uns in Smartphones

Apple Arcade mit neuen Spielen in Gaming

VW ID.2 könnte bis 2023 kommen in Mobilität

Joyn bekommt Benutzeraccounts in Unterhaltung

5G: Huawei ist in Deutschland dabei in Marktgeschehen

Xiaomi zeigt erstes Bild vom Redmi K30 in News

HarmonyOS: Huawei will Größe von Apple iOS erreichen in Marktgeschehen