Apple HomePod: Release des smarten Lautsprechers auf Anfang 2018 verschoben

Eigentlich sollte der Apple HomePod gegen Ende 2017 erscheinen, daraus wird nun aber leider nichts. Wie das Unternehmen aus Cupertino bekanntgab, wird es den smarten Lautsprecher erst Anfang 2018 zu kaufen geben – Deutschland ist unter den ersten Ländern zudem nicht dabei.

Während Google und Amazon momentan den Markt unter sich ausmachen und mehr und mehr Nutzer mit dem eigenen smarten Lautsprechern begeistern, lässt sich Apple lieber doch noch etwas länger Zeit. Wurde ursprünglich verkündet, der Apple HomePod würde Ende 2017 im Dezember in den Handel gelangen, hat man sich nun dazu entschieden, das Produkt erst Anfang 2018 auf den Markt zu bringen. Genaue Gründe für diese Planänderung verkündete Apple nicht, der HomePod sei derzeit aber noch nicht für die Nutzer bereit.

Vorerst nur in USA, GB und Australien

Bestätigt wird in Apples Aussage zudem noch einmal der Plan, den HomePod Anfang 2018 erst einmal nur in den USA, Australien und Großbritannien zu veröffentlichen. Einige Zeit darauf dürften dann auch andere Märkte wie Deutschland folgen. Sollten im Zuge des Marktstarts des neuen Produkts jedoch größere Neuerungen am Sprachassistenten Siri anstehen, könnten diese sprachenspezifischen Anpassungen durchaus für noch mehr Wartezeit sorgen.

Allzu schlimm ist es sicherlich nicht, dass Interessenten nun etwas länger auf den Apple HomePod warten müssen, das Unternehmen selbst dürfte die Verschiebung des Marktstarts allerdings nur widerwillig beschlossen haben. Das lohnenswerte Weihnachtsgeschäft lässt man sich schließlich nur ungern nehmen.

Quelle: 9To5Mac

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.