Apple: iOS und OS X bleiben getrennt

Apple Integration Header

Ein großes Update für iOS gab es in Form von iOS 9 vor ein paar Tagen, das große Update für OS X wird heute folgen. Die beiden werden immer ein getrenntes System bleiben, dies bestätigte Apple CEO Tim Cook.

Der mobilen Version, also iOS, hat Apple in den letzten Jahren immer mal ein paar Funktionen von OS X, der Desktop-Version, spendiert. Genauso natürlich auch umgekehrt. Auch die Hardware verschmilzt immer weiter, dazu muss man sich nur mal das iPad Pro und das MacBook von 2015 anschauen.

Die beiden Geräte haben ein gleich großes Display, sind mobil und haben fast genau den gleichen Preis. Das eine fokussiert sich jedoch auf die Eingabe über Touch und das andere ist ein klassischer Laptop mit Tastatur. Trotzdem, es ist das Ergebnis der letzten Jahre, in denen iOS und OS X verschmolzen sind.

Beide werden aber getrennte Systeme bleiben, so Apple CEO Tim Cook. Man habe keine Pläne die beiden System in Zukunft zu vereinen. Man hätte so am Ende ein miserables Ergebnis, da man in beiden Fällen auch Abstriche machen müsste, die es für Apple nicht wert sind, die beiden komplett zu vereinen.

Apple ist allerdings bemüht, dass die beiden Systeme auch in Zukunft immer besser miteinander kommunizieren und voneinander profitieren können. Man bietet ein geschlossenes Ökosystem an Software und Hardware an und das muss natürlich auch untereinander perfekt kommunizieren können.

via engadget quelle recode

Teilen

Hinterlasse deine Meinung