Apple iPhone 12 Pro: Mein Langzeit-Fazit

Apple Iphone 12 Pro Header

Das Apple iPhone 12 Pro begleitet mich nun seit einigen Wochen als Daily Driver. Es wird daher mal wieder Zeit für mein übliches Langzeit-Fazit.

Vorab sei wie immer erwähnt, dass das hier kein normaler Testbericht ist, in dem ich versuche viele Punkte abzuhaken. Den Testbericht zum iPhone 12 Pro findet ihr an dieser Stelle. Heute geht es um ein zweites Fazit nach genau drei Monaten.

Ich nutze übrigens das Apple iPhone 12 Pro in Pazifikblau und konnte es bisher nur mit dem iPhone 12 vergleichen. Das iPhone 12 mini und iPhone 12 Pro Max wurden uns nicht als Testgerät zur Verfügung gestellt, dazu kann ich also nichts sagen.

Video: Apple iPhone 12 Pro Langzeit-Fazit

iPhone 12 Pro: Die Akkulaufzeit

Bei einem Punkt war ich ehrlich gesagt etwas skeptisch: Die Akkulaufzeit. Das iPhone 11 Pro lieferte endlich eine richtig gute Akkulaufzeit und machte aus einer Schwäche der iPhone eine Stärke. Doch der Akku im iPhone 12 Pro ist kleiner.

Apple Iphone 12 Pro Top Macos

Im Alltag habe ich aber keinen Unterschied festgestellt. Der neue 5-nm-Chip ist vermutlich der Grund, denn er ist eine Ecke effizienter. Allerdings muss man auch dazu sagen, dass ich kein 5G nutze, da es O2 in meiner Gegend nicht anbietet.

Ich war etwas skeptisch, was die Akkulaufzeit angeht, doch das kann ich nach drei Monaten nicht bestätigen. Meiner Meinung nach wäre also genug Puffer für ein gutes 120-Hz-Panel vorhanden, selbst ohne akkusparende LTPO-Technologie.

iPhone 12 Pro: Das neue Design

Kommen wir zu dem Punkt, der in den Testberichten an erster Stelle kommt und der mein Highlight beim iPhone 12 ist: Das Design. Ich war schon im Test angetan und daran hat sich auch nach genau drei Monaten noch nichts geändert.

Apple Iphone 12 Und 12 Pro

Ich mochte das iPhone 4(s) und iPhone 5(s) und das iPhone 12 Pro ist quasi eine Mischung aus iPhone 11 Pro und iPhone 4/5. Gefällt mir, liegt gut in der Hand, hat weiterhin eine optimale Größe und wird hoffentlich für einige Jahre die Basis beim iPhone bleiben. Nur der Rahmen zieht Fingerabdrücke (beim Pro) magisch an.

Als es die ersten Gerüchte zum Design gab, da wusste ich, dass mir das gefällt und ja, wenn man ein Smartphone mehrmals am Tag in die Hand nimmt, dann ist mir das Design wichtig. Ich fand das iPhone X-Design zwar auch gut, aber ich habe hier im Haushalt den Vergleich und würde das neue Design jederzeit vorziehen.

iPhone 12 Pro: S-Upgrade unter der Haube

Wenn man vom iPhone 11 Pro kommt, dann fühlt sich das iPhone 12 Pro zwar wie ein komplett neues iPhone und eine ganz neue Generation an, doch nutzt man es im Alltag, dann fühlt es sich unter der Haube eher wie ein S-Upgrade an.

Apple Iphone 12 Pro Hand Rot

Das Display ist das gleiche, wie letztes Jahr und kommt ohne 120 Hz daher, die Kamera ist zwar eine Ecke besser, aber das liegt größtenteils an der Software und der Sprung beim iPhone 11 Pro war größer und Dinge wie die große Steigerung bei der CPU-Performance oder 5G merkt man im Alltag dann nur sehr selten.

Klar, einige von euch werden sicher einen Apple A14 ausreizen können, aber ich behaupte mal, dass das nicht viele sind, die so eine Power in einem Smartphone auch nur Ansatzweise nutzen. Das mit 5G ist ein wichtiger Schritt, aber mit Blick auf den 5G-Ausbau in Deutschland spielt das aktuell eben noch keine Rolle.

Es ist aber dennoch gut diese Option für die Zukunft zu haben.

Apple Iphone 12 Pro Apps Detail

Die Stereo-Speaker klingen wie vorher (was positiv ist) und MagSafe ist zwar die Zukunft, aber am Ende des Tages nutze ich weiterhin die normalen Qi-Platten, die ich bereits in der kompletten Wohnung an wichtigen Orten positioniert habe.

Kommt man von einem iPhone 11 Pro, dann fühlt sich das nach einem S-Upgrade an, doch es gibt sicher nicht so viele Nutzer, die jedes Jahr ein neues iPhone kaufen, daher kann ich diesen Schritt verstehen. Als iPhone X(S)-Nutzer bekommt man eben den großen Schritt vom letzten Jahr und ein ganz neues Design.

iPhone 12 Pro: Mein Langzeit-Fazit

Ich mag das Upgrade für die Kamera, denn jede Verbesserung ist gut für so eine wichtige Funktion. Doch für 2021 hoffe ich, dass auch das kleine Pro-Modell den größeren Sensor vom Max bekommt, denn das hätten beide Pros verdient.

Das neue Design sorgt aber weiterhin dafür, dass sich das iPhone 12 Pro nach einer ganz neuen Generation anfühlt, auch wenn ich dann im Alltag immer wieder merke, dass der Schritt abgesehen vom neuen Design gar nicht so groß war.

Das klingt jetzt vielleicht etwas negativ, ist es aber gar nicht. Wir leben in einer Zeit, in der die Hersteller genau schauen müssen, was sie wann einbauen. Hätte Apple schon letztes Jahr den Schritt zu Touch ID, 120 Hz und einer kleineren Notch gehen können? Sicher. Aber was bleibt dann für das Apple iPhone 12S Pro?

Apple Iphone Detail Header

Ich freue mich auf das nächste S-Upgrade, bei dem sich andeutet, dass es recht groß ausfallen könnte. Ich freue mich aber auch über das neue Design und die Grundlage für die kommenden Jahre. Optisch ist das iPhone 12 Pro für mich aktuell das schönste Smartphone auf dem Markt. Und mit Blick auf die extrem großen Android-Flaggschiffe ist es auch weiterhin meine Nummer 1 bei der Haptik.

Kurz: Wer von einem iPhone XS oder früher kommt, der wird hier ein gutes und großes Upgrade finden, welches abgesehen von 120 Hz alle aktuellen Standards erfüllt. Wer ein iPhone 11 Pro besitzt und noch ein Jahr auf das Design verzichten kann, der sollte vielleicht 2021 abwarten. Ich bin jedenfalls sehr zufrieden mit dem iPhone 12 Pro und kann es auch noch nach drei Monaten im Alltag empfehlen.

Kommt über diesen Affiliate-Link ein Einkauf zustande, wird mobiFlip.de u.U. mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).

Um das Kommentarsystem nutzen zu können, musst du dem Einsatz von Cookies zustimmen.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.