Das Comeback des Apple iPhone 6

Das iPhone 6 taucht aktuell wieder bei deutschen Online Shops in der Version mit 32 GB auf. Allerdings wird es nicht von Apple selbst angeboten.

Apple verkauft seit letztem Herbst das iPhone 7 und bietet im eigenen Online Shop noch das iPhone 6s an. Das iPhone 6 ist seit dem aus dem Sortiment verschwunden. Das ist die übliche Strategie von Apple. Nun taucht das über zwei Jahre alte Modell aber wieder vermehrt in den Online Shops dieser Welt auf.

Auch in Deutschland kann man das iPhone 6 mit 32 GB in Spacegrau wieder bei Media Mark und bei Saturn kaufen. Es werden 449 Euro für das Modell fällig. Das ist immerhin 200 Euro weniger, als man aktuell noch für das iPhone 6s hinlegt. Apple selbst hat das iPhone 6 aber wie gesagt nicht zurück ins Sortiment genommen.

Dieser Schritt dürfte nur ein Ziel haben: Die iPhone-Verkaufszahlen im aktuellen Quartal steigern. Apple verkauft weniger iPhones und möchte ziemlich sicher mit dieser Strategie gegensteuern. Ein „günstiges“ iPhone bringt nicht unbedingt mehr Gewinn, sorgt aber für eine imposantere Zahl bei den Geschäftszahlen.

Wobei ich davon ausgehe, dass die Produktionskosten mittlerweile so gering sein dürften, dass Apple auch mit diesem Modell eine hohe Gewinnmarge erzielt.

Ist die iPhone 7-Nachfrage eingebrochen?

Tim Cook hat den iPhone 8-Gerüchten die Schuld an der sinkenden Nachfrage gegeben. Doch es dürfte eher daran liegen, dass viele iPhone-Interessenten das iPhone 6s oder iPhone 7 nicht unbedingt benötigen. Ein über 2 Jahre altes iPhone 6 mit dem gleichen Design scheint einem Großteil auszureichen.

Dieser Schritt ist sehr interessant. Ohne große Ankündigung das iPhone 6 zurück zu den Händlern zu bringen, wo es dann mit Sicherheit auch öfter mal für unter 400 Euro über die Ladentheke gehen wird. Mit nur einem Ziel: Die Zahlen im zweiten Quartal 2017 zu optimieren. Dort fasst Apple nämlich dann alle iPhone-Verkäufe zusammen. Was man nach diesem Schritt vermuten könnte: Die Nachfrage nach dem iPhone 7 dürfte im ersten Quartal ziemlich stark eingebrochen sein.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.