iPhone 8 kommt vielleicht erst 2018

Apple hat am gestrigen Abend die Zahlen für das zurückliegende Quartal bekannt gegeben. Die folgende Meldung ist daher vermutlich kein Zufall.

In den letzten Tagen und Wochen gab es zahlreiche Gerüchte zum kommenden iPhone. Falls ihr diese verpasst habt: Es steht im Raum, dass Apple dieses Jahr drei neue Modelle zeigen wird. Einmal ein iPhone 7s und iPhone 7s Plus und dann noch ein komplett neues iPhone, welches mit einer besseren Ausstattung kommt.

Es gab schon Gerüchte, dass dieses „bessere“ iPhone ein bisschen später kommen wird. Nun gibt es einen Bericht bei Business Insider, wo ein Analyst von einem Start im kommenden Jahr ausgeht. Diese Meldung ist glaube ich kein Zufall, denn Apple hat gestern die iPhone-Zahlen für das zurückliegende Quartal genannt.

Die Gewinn ist zwar gestiegen, doch die Zahl der Verkäufe nicht. Tim Cook selbst spricht von einer „Pause“ bei den iPhone-Verkäufen, da die Gerüchte zum nächsten iPhone aktuell früher und häufiger, als in der Vergangenheit auftreten.

[…] we’re seeing what we believe to be a pause in purchases on iPhone, which we believe are due to the earlier and much more frequent reports about future iPhones.

Mit gezielt gestreuten Gerüchten, dass das neue iPhone vielleicht erst 2018 kommt, steigert man die Nachfrage nach dem aktuellen iPhone wieder. Gerüchte über einen verzögerten iPhone-Marktstart gibt es übrigens so gut wie jedes Jahr.

iPhone 8: Knappheit sorgt für höhere Nachfrage

Was man aber auch sagen muss, in diesem Jahr sind es mehr und es ist auch nicht ausgeschlossen, dass das „Highend-iPhone“ ein bisschen später kommen wird.

Persönliche Vermutung: Apple wird alle drei iPhones im September vorstellen und das iPhone 7s auch wie gewohnt 1-2 Wochen später auf den Markt bringen. Das „bessere“ iPhone kommt dann aber erst 1-2 Monate später und wird wohl auch nur in einer geringen Stückzahl im Weihnachtsgeschäft verfügbar sein.

Mit so einer Taktik steigert man die Nachfrage nach dem Produkt. Apple könnte trotzdem genug Geräte anbieten, um ein gutes Quartal hinzulegen, hätte dann aber einen Ass für das erste Quartal 2018. Ob Taktik, oder Probleme mit der Produktion, das wird man nie genau klären können, aber ich gehe tatsächlich davon aus, dass dieses neue iPhone erst 2018 flächendeckend verfügbar sein wird. Es sei denn Apple hat ähnliche Probleme wie bei den AirPods. Das wird man beim iPhone, welches für den Großteil vom Umsatz verantwortlich ist, aber nicht riskieren.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.