Apple überdenkt iPhone-Preise

Apple Iphone Xr Header

Die Quartalszahlen sind da und das iPhone ist wie erwartet eingebrochen. Apple gab aber auch an, dass es mittlerweile über 1,4 Milliarden aktive Apple-Geräte gibt, 900 Millionen davon sind iPhones. Die Zahl der aktiven iPhone-Nutzer ist im Vergleich zum Vorjahr um 9 Prozent gestiegen, so Apple.

Im Gespräch mit den Investoren gab Tim Cook zu, dass der Preis durchaus ein Faktor sei, warum weniger Menschen ein iPhone kaufen. China ist zwar der Hauptgrund für den Einbruch gewesen, aber der Preis spielt auch eine Rolle.

Apple: iPhone-Preise könnten sinken

Apple wird die Preise außerhalb der USA nun überdenken, denn der Dollar ist stark und man möchte sich an den lokalen Kursen orientieren. In einigen Ländern ist das iPhone deutlich teurer geworden, da sich Apple bisher gerne am Dollar-Kurs orientiert hat. Man schaut sich die makroökonomischen Bedingungen an.

Das könnte bedeuten, dass man in einigen Ländern die Preise der iPhones dauerhaft senken wird. Tim Cook nannte aber wie erwartet keine Zahl für die verkauften iPhones im vierten Quartal, laut Strategy Analytics waren es 66 Millionen iPhones. Letztes Jahr waren es 77,3 Millionen Einheiten.

Warten wir mal ab, wie die Strategie von Apple in diesem Jahr aussehen wird. Mit einem Preisnachlass in Deutschland (Rekordquartal und wohlhabendes Land) rechne ich allerdings nicht. Dafür dürfte die Grenze bei den iPhone-Preisen nun erreicht worden sein. Es würde mich wundern, wenn Apple beim iPhone XI den Preis anhebt, das iPhone XS wurde auch nicht teurer.

Apple Watch Ipad Header

Apple hat in den letzten Wochen oft China die Schuld gegeben und das mag in gewisser Hinsicht auch stimmen. Das darf 2019 aber auch nicht die pauschale Antwort sein, wenn Zahlen sinken. Heißt: Wenn es in China so weiter geht, dann benötigt Apple trotzdem eine Antwort für die anderen Regionen.

Das Unternehmen hat so ziemlich alle Produkte im letzten Jahr teurer gemacht, teilweise um 20 Prozent. Das trifft auf Produkte wie das iPhone (schon 2017), die Apple Watch und das iPad Pro zu. Ich bin gespannt, wie es 2019 aussehen wird, das iPhone scheint aber seine Preisgrenze erreicht zu haben.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Huawei nova 5z in China offiziell vorgestellt in Smartphones

Tesla Roadster braucht noch mehr Zeit in Mobilität

Microsoft Surface Earbuds kommen Anfang 2020 nach Deutschland in Wearables

HTC Exodus 1s: Günstiges Blockchain-Smartphone vorgestellt in Smartphones

winSIM: Größter LTE-Tarif erhält 12 GB Datenvolumen in Tarife

Telekom verkauft ab heute das OnePlus 7T (Pro) in Smartphones

Surface Pro 7 und Surface Laptop 3 landen in Deutschland in Tablets

o2 LTE-Ausbau: Telefónica baut 850 neue LTE-Sender im September in Telefónica

Telekom: Über 82.000 weitere Haushalte mit bis zu 100 MBit/s im Netz in Telekom

Street View in Deutschland: Google lässt Datenschutzvorgaben prüfen in Marktgeschehen