Apple iPhone X: Störgeräusche beim Lautsprecher, grüne Linie beim Display und Face ID ausgetrickst

Apple Iphone X Tisch

Kein Smartphone auf diesem Markt ist von Problemen beim Launch befreit, auch das mindestens 1149 Euro teure Apple iPhone X nicht.

Auch das iPhone X kommt nach einigen Tagen im Alltag nicht ohne die ersten Problem-Berichte aus. Zwei Dinge machen aktuell die Runde: Es gibt vereinzelt Nutzer, die eine grüne Linie auf der Seite ihres Gerätes haben und dann haben einige Nutzer über Störgeräusche beim Lautsprecher in der Hörmuschel berichtet. Die Anzahl ist gering, ein „Gate“ gibt es aktuell noch nicht.

Über die grüne Linie wird seit letztem Freitag berichtet, das mit dem „Knistern“ in der Hörmuschel macht seit gestern die Runde. Wir sind von beiden Problemen nicht betroffen und wissen aktuell auch noch nicht, ob es ein Hardware- oder Software-Fehler ist. Apple hat sich nicht dazu geäußert. Falls die Berichte aber im Laufe der Woche zunehmen wird man das sicher noch machen.

iPhone X Probleme: Hardware- oder Software-Fehler?

Diese Probleme sind ärgerlich, aber noch kein Note 7-Debakel. Sowas kommt bei einem Massenprodukt immer vor und nun muss man beobachten, ob es häufiger auftaucht, oder nur wenige Ausnahmen davon betroffen sind. Beim Geräusch über den Lautsprecher gehe ich fast von einem Software-Fehler aus, beim iPhone 8 gab es wohl ein ähnliches Problem, welches mit iOS 11.0.2 gefixt wurde.

Das mit der grünen Linie darf natürlich nicht passieren, hier gehe ich tatsächlich von einem Hardware-Fehler aus. Sollte das so sein, wird natürlich die Garantie greifen und man bekommt ein Austauschgerät von Apple. Aktuell kann man aber nur über die Ursachen spekulieren, am Ende müssen wir auf Apple warten, die vermutlich genau jetzt beide Probleme untersuchen werden.

Face ID: Maske trickst angeblich iPhone X aus

Aktuell macht eine Meldung die Runde, die zeigt, wie Face ID mit einer Maske ausgetrickst wird. Die Quelle findet ihr hier. Man möchte damit zeigen, dass Face ID zwar sicher, aber vielen vielleicht nicht sicher genug ist. Doch ich bin skeptisch.

Ich glaube, dass das nicht unbedingt zu 100 Prozent stimmt, was man uns da verkaufen möchte. Nicht von einer Firma, die Sicherheitsprodukte verkaufen möchte. Hier kommt meine Vermutung zum Video im Anschluss:

In den Einstellungen für Face ID findet man den Eintrag „Aufmerksamkeitsprüfung“, was nichts anderes bedeutet als: Es wird nur das Gesicht gescannt. Hat man diese Option deaktiviert, dann ist Face ID nicht so sicher. Aktiviert man sie jedoch (und sie ist von Haus aus aktiviert), dann überprüft die TrueDepth-Kamera, ob man das iPhone anschaut. Ich glaube, dass die Option hier deaktiviert ist.

Leider macht Bkav keine Angabe dazu, daher komme ich zur Schlussfolgerung, dass man damit einfach nur Aufmerksamkeit erzeugen möchte. Die Kosten für so eine Maske belaufen sich übrigens auf knapp 150 Dollar. Andere Medien scheiterten beim Versuch das Apple iPhone X mit einer Maske zu überlisten, Bkav behauptet aber, dass man wisse wie die künstliche Intelligenz beim X funktioniert.

Ich glaube ehrlich gesagt, dass das ein Fake ist. Es gibt noch andere Hinweise auf einen Fake, die findet man in den Kommentaren zu diesem Video auf YouTube.

Produktempfehlung

Tarifvergleich

Hinterlasse deine Meinung