Apple: iPhone XS (Max) und XR starten nicht so gut wie iPhone X und 8 (Plus)

Apple Iphone X Xr Header

Die aktuellen iPhones haben einen guten Start hingelegt, aber sollen sich nicht so schnell wie die Modelle vom letzten Jahr verkaufen.

In den letzten Wochen gab es immer mal wieder Meldungen, dass sich das iPhone XS (Max) und iPhone XR nicht so gut verkaufen. Gut ist ja immer relativ, aber zumindest gemessen am Standard von Apple. Und da Apple ab sofort keine Verkaufszahlen mehr nennen wird, kann man davon ausgehen, dass wir in Q4 2018 kein Rekordquartal (wie in den letzten Jahren) sehen werden.

Aktuelle Zahlen von Mixpanel (die auch öfter mal bei der iOS-Verteilung richtig liegen und ihre Analyse basierend auf App-Daten aufstellen) zeigen nun, dass sich die iPhones vom letzten Jahr schneller verkauft haben.

Konkret ist 9TO5Mac aufgefallen, dass das iPhone 8 (Plus) knapp 5 Wochen nach Marktstart auf 3,6 Prozent beim Anteil kam, das iPhone XR jedoch nur auf 1,5 Prozent. Was aber stimmt: Seit dem Start ist das iPhone XR das beliebteste iPhone-Modell in jeder Woche gewesen. Das hat Apple bereits bestätigt.

Kombiniert man XS und XS Max, dann liegen die beiden vor dem XR.

Apple: Quartalszahlen werden spannend

Das iPhone X kam knapp 5 Wochen nach Marktstart übrigens schon auf 7 Prozent, das iPhone XS (Max) jedoch nur auf 5 Prozent. Gehen wir davon aus, dass das XR das 8 (Plus) abgelöst und das XS (Max) das X abgelöst haben, dann kommen die aktuellen Modelle nicht so gut wie die vom letzten Jahr weg.

Beim iPhone XR war das vielleicht noch zu erwarten, denn es tritt gegen zwei iPhones (und ein günstigeres Modell) an. Doch das iPhone XS gibt es einmal in einer besseren und auch noch in einer größeren Version. Das und die Farbe Gold reichen aber nicht aus, um erneut einen Rekord aufzustellen.

Apple kämpft wie alle anderen gegen einen gesättigten Markt. Man wird zwar keine konkreten Verkaufszahlen mehr nennen, aber trotzdem bin gespannt, wie sich diese Entwicklung auf die Quartalszahlen (kommen wohl im Februar 2019) auswirken wird. Ob man den Gewinn trotzdem steigern konnte?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Black Friday Woche: Diese Amazon-Geräte sind reduziert in Schnäppchen

ALDI TALK Jahrespaket gestartet in Tarife

VW OS: Volkswagen will zur Software-Marke werden in Mobilität

Jabra Elite 75t im Test in Testberichte

5G in den USA: Donald Trump bittet Tim Cook von Apple um Hilfe in News

Xiaomi baut neue Fabrik für 5G-Flaggschiffe in Marktgeschehen

Samsung Galaxy A71: Leak zeigt das Design in Smartphones

Apple will iOS 14 stabiler machen in Firmware & OS

PayPal startet Business Debit Mastercard in Fintech

OnePlus haut das 7 Pro zum Black Friday günstiger raus in Smartphones