Apple kündigt watchOS 4 an

Apple hat im Rahmen der Auftakt-Keynote auf der WWDC 2017 wie bereits erwartet wurde das neue watchOS 4 angekündigt. Eine Developer Preview des Betriebssystems der Apple Watch ist ab sofort verfügbar, finale Updates wird es diesen Herbst geben.

Apple hat das auf der Apple Watch zum Einsatz kommende watchOS weiterentwickelt und uns einen ersten Blick auf das im Herbst erscheinende watchOS 4 erlaubt. Die neue Version des Smartwatch-Betriebssystems wird wieder einmal zahlreiche Neuerungen mit sich bringen, von denen selbstverständlich nicht alle im Rahmen der Keynote gezeigt werden konnten.

Personen mit einem Entwickleraccount können ab sofort allerdings die erste Developer Preview herunterladen, um sämtliche neuen Features zu erkunden.

Watchfaces

Eine der größten Neuerungen von watchOS 4 stellt das neue Siri-Watchface dar, welches anders als zuvor eine dynamische Anzeige von Informationen neben der Uhrzeit erlaubt. Die Auswahl der zu sehenden Benachrichtigungen soll basierend auf verschiedenen Faktoren mithilfe einer KI getroffen und stets angepasst werden. Mit der Krone der Apple Watch lassen sich dann alle Benachrichtigungen durchscrollen.

Neben dem Siri-Watchface kündigte Apple auch noch zwei weitere an, welche allerdings nicht über dieselben smarten Funktionen verfügen. War bislang lediglich ein Minnie-Watchface für watchOS verfügbar, kommt mit watchOS 4 eines, welches die Helden aus Toy Story an euer Handgelenk bringt. Außerdem könnt ihr auch das Kaleidoskop-Watchface mit bunten, symmetrischen Mustern wählen.

Sport

Viele weitere Neuerungen von watchOS 4 haben mit dem Thema Sport zu tun, was nicht gerade verwunderlich ist, da die Apple Watch von vielen primär zum Fitness-Tracking verwendet wird. Dieses Erlebnis soll nun noch persönlich werden, wozu unter anderem monatliche, an die Person angepasste Challenges in der Aktivitäten-App angeboten werden.

Außerdem lassen sich während eines Workouts in der entsprechenden App gleich mehrere Sportarten abhandeln. Dabei kann für jede Sportart eine eigene Playlist festgelegt werden, welche beim Beginn der Aktivität sofort startet.

WatchOS 4 wird zudem die Zusammenarbeit mit Sportgeräten verbessern. Per Bluetooth sollen sich mit dem neuen Betriebssystem weitaus mehr Geräte und Sensoren mit der Apple Watch verbinden lassen, um die Aufzeichnung zusätzlicher Daten zu erlauben.

Auch arbeitet Apple mit zahlreichen Herstellern von Fitness-Geräten zusammen, die ab Herbst dieses Jahres erste Modelle anbieten werden, welche den Datenaustausch mit der Apple Watch erlauben. Dieser soll dann per NFC geschehen, woraufhin vermutlich eine Bluetooth-Verbindung aufgebaut wird.

Sonstiges

Mit watchOS 4 werden des Weiteren noch zahlreiche der vorinstallierten Apps Überarbeitungen erhalten. Die Musik-App kommt beispielsweise in einem neuen Design daher und wird Verbesserungen in Hinblick auf die Synchronisierung von Playlisten erhalten. Erneuert wurde zu guter Letzt auch noch das Dock, welches ab watchOS 4 das Durchscrollen durch die Apps in einer vertikalen Ansicht erlauben wird.

Verfügbarkeit

Apple stellt für Entwickler ab heute eine Developer Preview von watchOS 4 bereit. Ab Herbst soll die neue Version dann per Update für sämtliche Modelle der Apple Watch verfügbar sein.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.