Apple lässt sich VR-Headset für das iPhone patentieren

Apple VR Headset Patent

Apple hat sich beim Patentamt in den USA ein VR-Headset für das iPhone patentieren lassen, welches darauf hindeutet, dass das Unternehmen aus Cupertino an dem Thema virtuelle Realität durchaus Interesse hat.

Das Gadget, welches sich Apple beim US-Patentamt (USPTO) hat patentieren lassen, erinnert auf den ersten Blick an die Idee der Gear VR von Samsung. Es sieht so aus, als ob man an einem Gerät arbeitet (womöglich auch gearbeitet hat), bei dem es sich um eine Art Hülle für ein iPhone handelt, welches dann wiederum als Display in diesem zum Einsatz kommt und Inhalte darstellt.

Apple VR Headset (2)

Das Patent selbst ist schon etwas älter, Apple hatte diese Idee also nicht erst vor ein paar Wochen. Es ist daher gut möglich, dass man sich diese Idee nur mal sichern wollte, ein solches Gadget aber nicht auf den Markt kommen wird.

Apple VR Headset (1)

Das Thema virtuelle Realität scheint derzeit aber viele Unternehmen in der Branche zu beschäftigen und es würde mich nicht wundern, wenn Apple die immens hohen Geldreserven nutzt, um es zu erforschen. Gadgets wie diese sorgen jedenfalls für Interesse und so findet man mittlerweile auch in den gängigen Online Shops Geräte, die man für unter 30 Euro kaufen kann.

Ich könnte mir gut vorstellen, dass Apple die Entwicklung erst beobachten und sich bereit halten wird. Sollten genug Inhalte vorhanden und das Interesse der Nutzer da sein, dann wird man sicher eine Lösung in der Hinterhand haben.

via apple insider quelle uspto

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.