Apple: Mobiles Bezahlen mit TouchID, iPod-Zahlen und 5c-Nachfrage

apple_iphone_5s_header

Passend zum zurückliegenden Rekordquartal von Apple gab es wie immer auch eine Telefonkonferenz mit Tim Cook. Dort gab es drei interessante Details, die ich an dieser Stelle noch nachträglich erwähnen möchte.

Fangen wir mit dem Thema TouchID an, denn Tim Cook gab bekannt, dass man das mobile Bezahlen als wichtiges Feld im Auge habe und der Fingeradruckscanner hier auch eine wichtige Rolle spielt. Die Idee für TouchID kam Apple sogar erst, als man über mobiles Bezahlen nachdachte. Bis jetzt hat man zu diesem Thema zwar nicht mehr zu sagen, aber wir können wohl davon ausgehen, dass der nächste Schritt von Apple in Richtung mobiles Bezahlen gehen wird. Vielleicht ja sogar schon 2014.

Weiter geht es mit dem iPhone 5s und iPhone 5c. Apple veröffentlichte wie erwartet keine genauen Zahlen, doch Tim Cook teilte im Gespräch mit, dass die Erwartungen des 5c wohl nicht ganz erfüllt wurden. Man war von der Nachfrage der Nutzer etwas überrascht und das sorgte dafür, dass das 5s am Anfang auch nicht flächendeckend verfügbar war. Es ist das erste Mal, dass Apple zwei neue iPhones gleichzeitig auf den Markt brachte. Mal schauen, ob man in Zukunft bei dieser Taktik bleiben wird.

Den Abschluss macht der iPod. Ein Bereich, der in den letzten Jahren maßgeblich für den Erfolg von Apple verantwortlich war. Diese Zeiten sind vorbei. Knapp 6 Millionen iPods konnte man im letzten Quartal verkaufen, das sind 50 Prozent weniger, als noch im Vorjahresquartal. Apple weiß, dass dies ein Bereich ist, der abnimmt. Doch man ist zuversichtlich, immerhin gibt es genug andere Geschäftsbereiche, in denen Apple ein starkes Wachstum vorweisen kann. Die Zeit des iPods ist zwar noch nicht ganz vorbei, all zu viel wird Apple hier aber sicher auch nicht mehr investieren.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.