Apple Music: Das Ende der kostenlosen drei Monate?

Um im Kampf gegen Spotify etwas zu bieten, gab es bei Apple Music bisher drei kostenlose Premium-Monate dazu. Das scheint nun ein Ende zu haben.

Als Apple Music im Juni 2015 an den Start ging, wollte man die Nutzer mit einem durchaus attraktiven Angebot von Spotify und Co weglocken. Drei volle Premium-Monate gab es kostenlos zum Start dazu und das wurde auch fleißig genutzt.

Der Dienst wächst schnell und kommt mittlerweile auf über 20 Millionen zahlende Nutzer. Apple ist hungrig und möchte mehr. Es gab in einigen Ländern auch gezielte Angebote, wie zum Beispiel das Testabo mit 6 Monaten bei der Telekom.

Man scheint mit dem Wachstum aber erst mal zufrieden zu sein, denn Apple hat sich in drei Ländern von den drei kostenlosen Premium-Monaten verabschiedet.

Apple Music: Drei Monate für 99 Cent

In Australien, Spanien und der Schweiz zahlt man ab sofort Geld für die ersten drei Monate. Interessant ist für uns der Euro-Preis von Spanien, dort verlangt Apple nun 99 Cent für die ersten drei Monate. Gut möglich, dass man das Angebot also schon bald beenden wird. In Deutschland ist es aber immer noch gültig.

Ein Euro ist jetzt nicht besonders viel Geld für drei volle Premium-Monate, doch ein Preis, egal wie hoch, ist eine Hürde für viele Menschen. Die 99 Cent dürfte jetzt vor allem nicht großartig den Umsatz ankurbeln. In genau zwei Wochen startet die WWDC 2017, mal schauen, ob Apple dort vielleicht mehr Details für uns hat.

Quelle 9TO5Mac

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.