Apple Music: 20 Millionen zahlende Nutzern, man ist „hungrig“

Apple kann kurz vor Ende des Jahres auf 20 Millionen zahlende Music-Nutzer blicken und ist zufrieden, weiß aber auch, dass da noch viel mehr drin ist.

Eddy Cue von Apple ist mit der Entwicklung von Apple Music zufrieden. Man konnte die Zahl der zahlenden Nutzer in diesem Jahr verdoppeln. Im Januar waren es noch 10 Millionen zahlende Nutzer, jetzt sind es 20 Millionen. Das ist eine Entwicklung, welche Cue zufrieden stellt, gleichzeitig ist man aber auch „hungrig“.

Man will mehr und man will es schneller. 20 Millionen ist eine ordentliche Zahl, doch gemessen an den Milliarden Menschen da draußen verschwindend gering. Man hat noch nicht mal die Marke von 100 Millionen Nutzern geknackt und diese scheint das vorläufige Ziel von Apple zu sein. Auf diesem Markt gibt es noch viel Potential.

Spotify noch immer die Nummer 1

Wie die Roadmap für das nächste Jahr aussieht, wollte Eddy Cue nicht verraten. Es steht jedoch immer noch im Raum, dass der Preis für ein Abo sinken könnte. Es ist aber auch möglich, dass man solche Pläne noch zurück hält. Apple ist immer noch nicht die Nummer 1 auf dem Markt, diesen Platz besetzt aktuell Spotify.

Dort gab es aber schon lange keine aktuellen Zahlen mehr. Der letzte Stand ist 30 Millionen zahlende Nutzer, allerdings vom März. Meilensteine wie 35 Millionen sind aber in der Regel auch nicht so wichtig. Die nächste Pressemitteilung wird es dann vermutlich erst mit 40 Millionen Nutzern im kommenden Jahr geben,

Quelle Billboard (via The Verge)

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.