Apple Music könnte bald günstiger werden

Apple soll mit dem Gedanken spielen seinen Musikdienst in Zukunft günstiger anzubieten, um einen größeren Vorteil gegenüber der Konkurrenz zu haben.

Schaut man sich auf dem Markt für Musikstreaming um, dann gibt es hier eine sehr große Anzahl an Anbietern. Platzhirsch ist immer noch Spotify, wobei Apple in den letzten Monaten aufgeholt hat. Das Wachstum scheint jetzt jedoch ins Stocken gekommen zu sein. Man überlegt nämlich den Preis zu senken.

Die meisten Anbieter verlangen 10 Euro/Dollar für ihren Dienst. Amazon ist hier die Ausnahme, wobei das Angebot auch wesentlich kleiner ist. Apple spiel angeblich mit dem Gedanken den Preis von Apple Music auf 8 Dollar pro Monat zu senken. Die Option für Familien soll von 15 Dollar auf 13 Dollar gesenkt werden.

Apple Music: Preisaktion zu Weihnachten

Sollte das stimmen, dürften die Preis in Deutschland so aussehen: 7,99 Euro für den normalen Nutzer und 12,99 Euro für den Familientarif. Das wäre ein 2 Euro-Vorteil im Vergleich zum härtesten Konkurrenten, Spotify. Apple soll hier jedoch noch keine finale Entscheidung getroffen haben und erst mal eine Aktion planen.

Diese soll pünktlich zu Weihnachten starten und den Preis von Apple Music auf die erwähnten 8 Dollar (beziehungsweise 13 Dollar für Familien) senken. Der Tarif für Studenten, der bei 5 Euro im Monat liegt, soll nicht im Preis gesenkt werden.

Ich bin gespannt, ob an diesem Gerücht etwas dran ist. 2 Euro Ersparnis pro Monat könnten ein Argument für viele Nutzer sein, um Spotify den Rücken zu kehren und sich Apple Music anzuschauen. Auf der anderen Seite kann ich mir nicht vorstellen, dass Spotify dabei tatenlos zuschauen wird. Sollte Apple den Preis senken, hätte das zur Folge, dass anderen Anbieter hier langfristig nachziehen müssten.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.