Apple: Neues Patent soll Displays vor Brüchen schützen

Apple-Header

Mit einem neuen Patent möchte Apple unsere Displays beim Kontakt mit dem Boden vor dem Zerbrechen schützen. Da das Patent jedoch schon auf den ersten Blick äußerst abgefahren wirkt, werden wir die Technologie wohl kaum in Zukunft in unseren mobilen Geräten wiederfinden.

Idee über Idee lassen sich die großen Unternehmen patentieren, auch wenn diese wohl kaum jemals zum Einsatz kommen werden. Auch Apple hat diese Woche mal wieder zugeschlagen und ein neues Patent beim United States Patent and Trademark Office eingereicht. Dieses wurde bereits bewilligt und läuft auf den Namen „Active Screen Protection for electronic device“.

Apple_Display_Patent_1

Das neue Apple-Patent soll Displays mithilfe von Sensoren und „movable screen protectors“ beschützen. So liest das Gerät zu jedem Zeitpunkt die Sensordaten aus, um im Falle eines Absturzes die Protektoren vor das Display zu fahren. Diese sind normalerweise im Inneren des Smartphones platziert und dürften aus Kunststoff oder Metall bestehen. Nach wenigen Millisekunden sollen sich die kleinen Bauteile dann vor dem Display befinden um den Stoß abzufangen und somit einem Displaybruch vorzubeugen.

Da die Hersteller wohl kaum ihre Displayfront mit Löchern für die Protektoren verunstalten möchten und das Ganze sowieso recht abgefahren klingt, werden wir die Technologie wahrscheinlich niemals zu sehen bekommen. Mit dem Motorola Droid Turbo 2 steht aber zumindest für die USA ein Smartphone an, dessen Display angeblich bruchsicher sein soll.

(Bild-)Quelle: USPTO via: Engadget

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.