Apple plant keine iMessage-App für Android

Im Gegensatz zu Apple Music wird der Nachrichtendienst iMessage in naher Zukunft nicht für Android umgesetzt.

Anfang dieses Jahres kamen vermehrt Gerüchte auf, Apple würde zur Nutzergewinnung eine Ausweitung der iMessage-Zielgruppe auf Android-Nutzer planen. Nun dementierte ein hochrangiger Apple-Mitarbeiter diese Aussagen im Rahmen der WWDC gegenüber The Verge. Auch ein Grund dafür wurde genannt.

Wenig überraschend betrachtet man den Messenger als ein Verkaufsargument und hofft somit, durch diese „superior messaging platform“ Nutzer zum Kauf eines Apple-Geräts bewegen zu können (lol). Auch zum Anlernen von Diensten künstlicher Intelligenz würde eine noch größere Nutzerbasis nicht zum Gewinn neuer Erkenntnisse beitragen.

Für plattformübergreifende Kommunikation bleiben also weiterhin WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram und Co die besonders heißen Kandidaten, denn Apple wird ihnen nichts entgegensetzen.

via Golem

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Marvel Phase 5: Disney nennt die Termine in Unterhaltung

Razer Kraken Ultimate und Kraken X USB offiziell vorgestellt in Gaming

Bezahlen in Deutschland: Kleingeld punktet weiterhin in Fintech

backFlip 46/2019: Amazon Echo Spot eingestellt und Congstar Prepaid Datenpässe in backFlip

Huawei: US-Ausnahmeregelung für nur zwei Wochen geplant in Marktgeschehen

Huawei P20 Pro: EMUI 10 wird als Beta verteilt in Firmware & OS

Roborock S5 Max Robotersauger ausprobiert in Testberichte

Nuki bekommt Android-Widget und App-Shortcut in Smart Home

realPro Vorteilsprogramm startet bundesweit in Handel

Google Assistant: Ambient Mode für mehr Android-Smartphones in Dienste