Apple: Steve Jobs zieht sich aus dem täglichen Geschäft zurück, bleibt jedoch CEO

Vor ein paar Tagen haben wir berichtet, dass ein Apple-Aktionär von dem Unternehmen gefordert hat, dass bei der nächsten Hauptversammlung die Pläne für einen möglichen Nachfolger von Steve Jobs offen gelegt werden sollen. Apple hat den Anlegern jedoch geraten nicht dafür zu stimmen, denn vor allem die Konkurrenz sollte keinen Einblick in solch interne Angelegenheiten bekommen.

Nach den Nachrichten von heute dürfte es jedoch schwer werden das zu verhindern, denn wie Steve Jobs persönlich bekannt gab, wird er sich vorerst aus dem täglichen Geschäft zurückziehen. Die Gründe für den Rückzug seien krankheitsbedingt, Jobs bleibt jedoch CEO von Apple und an seine Stelle tritt vorübergehend Tim Cook.

Es bleibt abzuwarten, wie lange dieser Zustand andauern wird, letztes Jahr zog sich Steve Jobs für ganze 6 Monate zurück. Gründe nennt Steve keine, er bittet darum seine Privatsphäre zu respektieren. Steve Jobs im Hintergrund aktiv bleiben und bei den wichtigen Entscheidungen ein Wort mitzureden haben, das iPad 2 wird aber vermutlich Tim Cook aus der Tasche ziehen.

Wie erwartet, ist die Apple Aktie zum aktuellen Zeitpunkt schon um 4,5% eingebrochen. Folgende Mail verschickte Steve Jobs heute wohl an alle Mitarbeiter des Unternehmens:

Team,

At my request, the board of directors has granted me a medical leave of absence so I can focus on my health. I will continue as CEO and be involved in major strategic decisions for the company.

I have asked Tim Cook to be responsible for all of Apple’s day to day operations. I have great confidence that Tim and the rest of the executive management team will do a terrific job executing the exciting plans we have in place for 2011.

I love Apple so much and hope to be back as soon as I can. In the meantime, my family and I would deeply appreciate respect for our privacy.

Steve

Teilen

Hinterlasse deine Meinung