Apple vs. Samsung: Internationale Versionen vom Galaxy S, S2 und Ace nicht mehr Bestandteil der Verhandlungen

Mal wieder gibt es neue Details im Streit zwischen Samsung und Apple, bei dem es aktuell immerhin um die stolze Summe von 2,5 Milliarden Dollar geht. Diesmal konnte Samsung einen kleinen Punktsieg einfahren, denn es gelang den Anwälten des Unternehmens die internationalen Versionen vom Galaxy S, Galaxy S2 und Ace aus dem Verfahren auszuschließen. Die Richterin folgte Samsungs Argumentation, dass es bei dem Verfahren nicht relevant sei, wie Geräte für andere Märkte, die von anderen lokalen Niederlassungen vertrieben werden, ausschauen, denn schließlich geht es in erster Linie um den US-Markt.

Alle drei Geräte wurden bzw. werden nicht für den direkten Verkauf in den Vereinigten Staaten angeboten und Apple konnte nach Aufforderung nicht plausibel erklären, warum sie dennoch Bestandteil des Verfahrens seien sollten. Da es in dem Verfahren um insgesamt 20 Geräte geht, ist dennoch kein Ende in Sicht.

Quelle theverge

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.