Apple: Autoprojekt endet nun in einem Deal mit VW

Apple hatte einst große Pläne für eine Revolution auf dem Automarkt, doch man wurde von der Realität eingeholt. Nun hat man sich VW als Partner geschnappt.

Wer die Technik-Szene schon länger verfolgt, der wird sicher immer wieder von den zahlreichen Gerüchten zu einem eigenen Auto von Apple gehört haben. Apple war einst auf der Suche nach zahlreichen und erfahrenen Mitarbeitern und wollte ein autonomes und elektrisches Auto bauen. Projekt Titan war ein großes Projekt.

Doch aus dem Projekt wurde nichts und mit der Zeit mussten die Mitarbeiter wieder gehen, oder sie verließen das Projekt. Aktuell sieht es nicht so aus, als ob Apple in absehbarer Zeit ein Autobauer wird. Danach konzentrierte man sich bei Apple erst mal auf die Entwicklung der Software, die man für so ein Projekt benötigt.

Tim Cook bestätigte sogar letzten Sommer ganz offiziell, dass man sich auf autonome Systeme konzentrieren möchte. Doch von der ursprünglichen Vision ist bei Apple nicht mehr viel übrig. Tesla zeigt momentan eindrucksvoll, wie schwierig es selbst mit ein paar Jahren Erfahrung ist ein Elektroauto für den Massenmarkt zu bauen.

Apple Car: Man wollte eine Partnerschaft

Apple wollte sich dann einen Partner aus der Autobranche suchen und gemeinsam mit diesem ein Elektroauto bauen, BMW und Mercedes standen ganz oben auf der Liste.

Doch aus diesen Verhandlungen wurde nichts, denn die Autobauer wollten die Kontrolle bei diesem Prozess nicht in die Hände von Apple legen. Anscheinend wollten sie nicht einfach nur das Auto bauen, welches den Markt dann tatsächlich verändert. Immerhin sind sie momentan selbst damit beschäftigt in diesem Bereich aufzuholen.

Apple geht es nun also anders an und hat sich dazu entschieden eine Partnerschschaft mit Volkswagen einzugehen, so die New York Times. VW erlaubt es Apple den T6 als Basis für einen selbstfahrenden und elektrischen Van zu nutzen. Dieser ist jedoch nur für Mitarbeiter von Apple, quasi als Shuttledienst, gedacht.

Der Plan von Apple war laut fünf Quellen der NYT nie wirklich klar. Man hat einfach mal mit der Planung eines Autos begonnen, ohne konkrete Ziele zu haben. Das Projekt ist gescheitert, weil Apple immer wieder die Ziele geändert hat. Es fehlte an Struktur.

Die ursprüngliche Idee von Project Titan (auch T172 genannt) war übrigens ein Luxus-Auto, welches autonom und elektrisch fährt und bei dem sich die Insassen anschauen können. Eine Vision, die viele Autobauer haben, die aber vermutlich noch ein paar Jahre in der Zukunft liegt. Doch wer weiß, vielleicht war Apple einfach zu früh dran und kann nun mit der Entwicklung des T6 lernen und es irgendwann erneut probieren.

Das nötige Kleingeld für einen zweiten Anlauf hätte Apple immerhin.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.