Apple Watch Series 4: So funktioniert die EKG-Funktion (in den USA)

Apple Watch Series 4 Ekg Header

Apple verteilt seit gestern watchOS 5.1.2 und das Update bringt die EKG-Funktion für die Apple Watch Series 4 mit – jedoch nur in den USA.

Als wir vorgestern iOS 12.1.1 gesehen haben und watchOS 5.1.2 fehlte, war klar: Apple spendiert dem Update etwas mehr Aufmerksamkeit. Und so kam es dann auch, denn das Update wurde einen Tag später veröffentlicht und von einer eigenen Pressemitteilung begleitet. Die EKG-Funktion ist nun da.

Meine erste Amtshandlung am gestrigen Abend: Checken, ob man die EKG-App vielleicht schon mit dem Ändern der Sprache und Region nutzen kann. Doch es stellte sich schnell heraus, dass man ein US-Modell benötigt.

Nun, ein solches haben wir nicht und daher können wir das Feature auch noch nicht testen. Warum ist unklar, vielleicht will sich Apple in anderen Ländern auch irgendwie eine Zertifizierung holen. Am Ende wird die Watch damit aber auch nicht zu einem vollwertigen medizinischen Gerät, daher ist es eigentlich egal.

Aber Apple wäre nicht Apple, wenn sie nicht auf in Deutschland irgendeine Behörde suchen würden. Ich weiß nicht wie hier der aktuelle Stand ist, aber in diesem Jahr werden wir die EKG-Funktion nicht mehr sehen. Daher habe ich euch mal ein Video eingebunden, welches die neue App in Aktion zeigt.

Apple Watch Ekg Detail

Im Grunde ist es ganz simpel: Man aktualisiert iPhone und Watch auf die aktuelle Version, gibt ein paar zusätzliche Details in Health ein und startet dann eine neue App auf der Watch. Dann muss man seinen Finger 30 Sekunden auf die digitale Krone legen und bekommt im Anschluss das Ergebnis.

Darauf würde ich mich, vor allem als Person mit Herzproblemen, nicht zu 100 Prozent verlassen, aber es ist ein Anfang. Die Daten kann man auf Wunsch auch mit einem Arzt teilen, in der Health-App gibt es auch die Option diese als PDF-Datei zu speichern. Und so sieht das dann in Aktion aus:

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.