Apple Watch: Verkaufsstart wohl direkt Anfang April

Apple Watch Detail Header

Apple hat gestern zu einem Event am 9. März eingeladen, auf dem man die restlichen Details zur Apple Watch bekannt geben möchte. Stellt sich aber noch immer die Frage, wann das Modell in den Verkauf gehen wird.

Tim Cook, CEO von Apple, sprach vor ein paar Wochen von einem Marktstart im April und glaubt man einem Bericht von MacRumors, dann wird es in den ersten Tagen auch soweit sein. In den USA soll die Smartwatch zwischen dem 6. und 10. April im Einzelhandel landen. Als wahrscheinlich gilt der 10. April, da Apple seine Produkte oftmals an einem Freitag auf den Markt bringt.

Interessant ist an dieser Stelle auch, dass die Fashion Week in Paris gut einen Monat früher, also am 4. März, los geht. Es würde uns nicht wundern, wenn man die Uhr dort erneut sehen wird. Bei ifun hat man allerdings auch gehört, dass es noch im März eine Urlaubssperre für den Support von Apple geben wird. Gut möglich, dass die Apple Watch sogar noch vor April erscheint.

Man darf davon ausgehen, dass zwischen dem Event am 9. März und dem Marktstart nicht zu viel Zeit vergehen wird, daher würde es mich auch nicht wundern, wenn man die Apple Watch ab dem 13. März vorbestellen und ab dem 27. März kaufen können wird. Die Urlaubssperre gilt anscheinend auch für Europa, es könnte also gut sein, dass die Smartwatch zum Start direkt in Deutschland erhältlich sein wird. Bisher handelt es sich hier aber nur um Gerüchte und Spekulationen, gelüftet wird das Geheimnis am 9. März.

Nachtrag: Seit dieser Woche gibt es auch eine neue Werbekampagne in der neuen Vogue. Diese findet sowohl in der gedruckten Ausgabe, als auch in der digitalen Ausgabe statt. Wie diese aussieht, zeigt das folgende Video.

Nachtrag 2: Wie Mark Gurman von 9TO5Mac hat diese Woche wohl auch in einem Podcast verraten, dass die Apple Watch ein Benachrichtigungscenter haben wird, welches wie auf dem iPhone und iPad aussehen wird.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.