Apple watchOS 5 ist offiziell

Apple Watchos 5 Header

Nach der Präsentation von iOS 12 war wie erwartet die Apple Watch mit watchOS 5 an der Reihe. Auch hier wird es im Herbst wie immer ein großes Update geben.

Der wichtigste Punkt ist mittlerweile nicht mehr „der Computer am Handgelenk“, sondern die Fitness-Funktion der Watch. Apple hat im Rahmen der Keynote unter anderem darüber gesprochen, wie genau die Apple Watch beim Aufzeichnen ist.

Es wird auch ein paar neue Features in diesem Bereich geben, zum Beispiel eine 7-Tage-Challenge mit den Freunden. Es gibt auch zwei neue Workouts für die Watch: Klettern und Yoga. Endlich mit dabei: Automatische Workouts. Die Watch erkennt ein Workout also besser und startet im Hintergrund bereits das Tracking.

Ebenfalls neu bei watchOS 5: Walkie-Talkie-Funktion. Damit kann man zwischen den Watches kurze Sprachnachrichten verschicken. Eine Funktion, über die ich mich ehrlich gesagt sehr freue und die ich vermutlich auch oft nutzen werde.

Ebenfalls neu: Ein überarbeitetes Siri Watchface mit Support für Drittanbieter-Apps. Apple watchOS 5 unterstützt nun auch WebKit, ein eigener Safari-Browser scheint aber (noch?) nicht geplant zu sein, und es gibt endlich eine offizielle Podcast-App.

Apple Watchos 5 Podcasts

watchOS 5 Update: Erste Apple Watch ist raus

Es geht noch weiter: Studentenkarten im Wallet, ein anpassbares Kontrollzentrum, Software-Updates in der Nacht (endlich!) und mehr. Falls es noch spannende Details gibt, dann reichen wir diese in den nächsten Tagen nach. Das neue Pride-Watchface und Pride-Armband wird man heute herunterladen/kaufen können.

Das Update wird wie immer im Herbst verteilt und ab heute gibt es die erste Beta für Entwickler. Was interessant ist: Die erste Apple Watch ist raus. Laut Apple wird man watchOS 5 nur für die Apple Watch Series 1 und neuer verteilen. Damit möchte man wohl auch ein paar Nutzer zu einem Upgrade im Herbst bewegen.

Ein eher kleines, aber feines Update wie ich finde. Die Entwickler hoffen aber, dass Apple ihnen nun vielleicht die gleiche Qualität bei den Apps erlauben wird, die man bei den eigenen Apps bietet. Das ist derzeit noch nicht möglich. Viele (inklusive mir) haben auch auf Drittanbieter-Watchfaces gehofft. Schade, dann vielleicht mit watchOS 6.

Weitere Details zu watchOS 5 bekommt ihr auf der Preview-Seite von Apple.

Die ist im Moment noch nicht online, das dürfte sich aber in ein paar Minuten ändern.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.