Qi-Standard im neuen iPhone? Apple tritt Wireless Power Consortium bei

Die Apple Watch kann kabellos geladen werden

Apple ist dem Wireless Power Consortium beigetreten. Ein weiterer Hinweis auf eine kommende iPhone-Generation mit kabellosem Laden an Bord.

Der Hersteller Apple ist jetzt ein Teil des Wireless Power Consortium. Das hat man bei 9TO5Mac herausgefunden, denn vergangene Woche war Apple noch nicht als Teil des Konsortiums gelistet. Was ist das Wireless Power Consortium? Dort ist man für den (kabellosen) Ladestandard Qi verantwortlich. Weitere Partner sind Samsung, HTC, Nokia, LG, Panasonic, Bosch, Asus, Lenovo und viele mehr.

Interessant ist an dieser Stelle, dass die Gerüchte über ein iPhone mit kabellosem Laden nicht weniger werden. Erst heute früh gab es hier eine Meldung dazu.

Apple Watch nutzt angepassten Qi-Standard

Aber Apple hat doch schon ein Gerät, welches kabellos geladen wird? Richtig, die Apple Watch. Diese setzt auch auf Qi, jedoch auf eine alte und angepasste Version des Standards. Das bedeutet, dass theoretisch nur von Apple verifizierte Ladepads genutzt werden können. Man kann aber auch oft andere Ladepads nehmen.

Natürlich bedeutet eine Partnerschaft nicht, dass es ein iPhone mit Qi-Standard geben wird, aber die Wahrscheinlichkeit ist groß. Falls sich Apple am Ende dazu entscheiden sollte, dann könnte das den endgültigen Durchbruch für die Technik bedeuten. Sie ist dank Samsung und Co zwar schon weit verbreitet, doch eine neue iPhone-Generation hat am Ende noch mal einen größeren Einfluss.

Ich bin sehr gespannt und glaube, dass diese Meldung so kurz vor dem MWC in Barcelona auch kein Zufall ist. Vor knapp einem Jahr haben wir auch erfahren, dass im iPhone 7 kein Klinkenanschluss verbaut sein wird. Das hat den Vorteil, dass sich Anbieter (ohne eine Pressemitteilung von Apple) darauf vorbereiten können.

Produktempfehlung

Tarifvergleich

Hinterlasse deine Meinung