Apple WWDC 2019 Leak: iOS 13, watchOS 6 und mehr

Apple Wwdc 2019 Header

Mark Gurman von Bloomberg hat mal wieder zugeschlagen und einen sehr langen Beitrag mit vielen Details zur Apple WWDC 2019 veröffentlicht.

In weniger als einem Monat findet die Apple WWDC 2019 statt und Apple wird wieder mit einer großen Keynote starten. Der Fokus der Veranstaltung liegt in der Regel auf den System-Updates und Entwicklern, aber ab und zu zeigt man auch Hardware. Die meiste Zeit wird aber den kommenden Updates gewidmet.

Apple watchOS 6 mit neuen Watchfaces

Die Apple Watch wird mit watchOS 6 zum Beispiel eine neue Health-App, eine App für Hörbücher und einen Taschenrechner bekommen. Die Watch soll auch noch unabhängiger vom iPhone werden, denn sie bekommt ihren eigenen App Store. Aktuell muss man Apps über das iPhone installieren.

Ebenfalls bei watchOS 6 mit dabei: Eine App für Sprachmemos, Animoji-Sticker, eine Dose-App (Erinnerung für Pillen), eine Cycles-App (Menstruations-App), neue Komplikationen für die Watchfaces (Regen-Daten, Hörbuch-Status, …) und es wird natürlich auch wieder neue Watchfaces geben:

  • Gradient: Zeigt die Uhrzeit an und der Hintergrund besitzt einen Farbverlauf, den der Nutzer selbst festlegen kann.
  • X-Large: Zeigt große Zahlen an, deren Schriftart und Farben man verändern kann.
  • California: Soll wie ein klassisches Zifferblatt aussehen.
  • Solar Analog: Soll wie eine Sonnenuhr aussehen.
  • Infograph Subdial: Neues Infograph-Watchface, welches auch die größeren Komplikationen anzeigen und exklusiv für die Series 4 (und 5) sein dürfte.

Apple macOS 10.15 mit iPad-Apps

Weiter geht es mit macOS 10.15, bei dem Apple das erste Mal iPad-Apps für macOS zulassen wird. Man hat mit dem letzten Update schon selbst ein paar iPad-Apps veröffentlicht (Home zum Beispiel), nun sind Entwickler dran.

In diesem Jahr werden es nur iPad-Apps sein, nächstes Jahr sollen aber auch iPhone-Apps kommen und womöglich wird Apple dann 2021 die Stores vereinen. Apple wird dieses Jahr außerdem auch selbst ein paar neue iPad-Apps für macOS veröffentlichen, Find my iPhone und Podcasts zum Beispiel.

Die neue Musik-App soll keine Portierung, sondern eine native App sein.

Der Fokus von macOS 10.15 wird voll und ganz auf den iOS-Apps liegen, Apple überlegt aber noch, ob man vielleicht auch eine erste Vorschau für den Mac Pro zeigt. Der wurde für 2019 angekündigt und da es ein Event für Entwickler ist, wäre die WWDC 2019 eigentlich auch ein sehr guter Ort dafür.

Apple iOS 13 mit Dark Mode und mehr

Apple arbeitet schon an iOS 14 (Azul), doch bevor es soweit ist, werden wir uns natürlich auf iOS 13 (Yukon) konzentrieren. Hier hat Apple wieder (wie bei iOS 12) einen großen Fokus auf die Performance gelegt.

Bei iOS 13 wird es eine neue Animation für Multitasking geben, die Widgets haben nun eine „cleanere“ Optik, es gibt den Dark Mode, man wird wohl auf der Tastatur „swipen“ (ähnlich SwiftKey) können, es gibt eine neue Health-App, das iPad kann als zweiter Bildschirm bei Macs genutzt werden und es gibt eine neue App für Bücher und auch eine komplett neue Erinnerungen-App.

Die Bildschirmzeit wurde auch optimiert, iMessages geht in Richtung WhatsApp und man wird ein Profil anlegen können, Find my Friends und iPhone werden in einer App kombiniert und es könnte auch ein physisches Gadget geben, mit dem man andere Dinge finden kann und es gibt eine neue Home-App.

Der HomePod wird Support für mehrere Nutzer bekommen, Safari bekommt einen Download-Manager und es wird diverse iPad-Features geben, welche das Tablet zu einem besseren Arbeitswerkzeug machen sollen.

Apple WWDC 2019 mit spannenden Highlights

Viele Funktionen von iOS 13 hätten schon mit iOS 12 kommen sollen, doch Apple verschob sie, da iOS 12 zunächst optimiert werden sollte. Viele der Funktionen, die hier genannt wurden, sind auch Features, die man von anderen Apps kennt und die Apple nun als systemeigene Version veröffentlicht.

Highlights könnten der Dark Mode für iOS 13 und die iPad-Apps für macOS 10.15 werden. Ich freue mich aber auch auf die neuen Health-Apps und finde es gut, dass der Fokus auf diesem Bereich liegt. Ich wette, dass die Apple Watch Series 5 auch ganz stark in Richtung Fitness und Gesundheit gehen wird.

Etwas schade finde ich, dass wir auch mit watchOS 6 keine eigenen Watchfaces bekommen, dieses Feature hebt man sich vermutlich bis zu dem Zeitpunkt auf, an dem die Nachfrage nach der Smartwatch einbricht. Interessant ist aber, dass sie u.a. dank des eigenen App Stores noch unabhängiger wird.

Damit sind die wichtigsten Eckdaten der WWDC 2019 nun also schon bekannt, abgesehen von einem Mac Pro ist wohl keine Hardware für das Event geplant.

Apple iOS 14 soll 5G-Support und neue AR-Funktionen mitbringen

Apple Iphone X Oder Iphone Xr Vergleich4

06.05.19: Soeben ging hier ein Beitrag zur Apple WWDC 2019 und iOS 13 online, doch die Quelle (Mark Gurman von Bloomberg) hatte auch schon die ersten Details zu iOS 14, was wir dann vermutlich erst in einem Jahr auf der WWDC 2020 sehen. Die aktuelle Version besitzt den Codenamen „Yukon" und… weiterlesen →

Quelle Bloomberg

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.