AppsGeyser – Mit drei Klicks zur eigenen Android-App

Finde ich ja super, dass einige von euch bereits das neue Formular zum Tipps einreichen benutzen, denn so bin ich auf den Dienst AppsGeyser gekommen. Der Onlineservice macht wohl derzeit die Runde und verspricht, mit drei Klicks zur eigenen Android-App zu gelangen. Für mich ein Grund, diesen genauer anzuschauen.

Leider stellte sich recht schnell Ernüchterung ein, denn der Service bietet im derzeitigen Stadium nur einen Webview für ganz normale Webinhalte. Das heißt, es wird eine URL angegeben, ein Intervall für den Reload, ein Symbol und das war es. Man kann seine App dann noch mit anderen teilen, oder direkt in den Market laden lassen.

Ich habe mal eben eine Testapp für mobiFlip.de erstellt.

Da wir eine mobile Webseite haben, die automatisch erkennt, mit welchem Browser bzw. Gerät der Zugriff erfolgt, schaut das im Webbrowser noch recht bescheiden aus, mobil dann aber durchaus annehmbar.

Viel mehr als ein Browser ohne Bedienelemente ist es nicht. Das bietet unsere jetzige App ja auch schon, auch wenn die mal wieder ein Update bräuchte. (Sorry, ist in Arbeit).

Obacht sollte man auch bei den Rechten geben, welche diese App benötigt. So recht klar ist es mir noch nicht, wozu der Zugriff unbedingt nötig ist, aber irgendwie wird sich der Dienst in Zukunft ja refinanzieren.

Wie bereits erwähnt kann man ein eigenes Icon angeben, welches die App verpasst bekommt.

Fazit

Dabei sein ist alles. Die Apps können nichts, was der Browser nicht auch kann, daher ist es eine nette Spielerei, aber mehr noch nicht. Sollte der Dienst in Zukunft noch ausgebaut werden, dann könnte es interessant werden, denn die Einfachheit hat sicher für viele ihren Reiz.

Produktempfehlung

Tarifvergleich

Hinterlasse deine Meinung