ASUS stellt Transformer Pad Infitiy 700 und Transformer Pad 300 offiziell vor

Neben dem Padfone hat Asus auf dem Mobile World Congress zwei weitere Geräte vorgestellt, welche wir bereits anhand der Videos im Vorfeld erwartete haben. Man hat sich allerdings entschieden, hier ein leicht verändertes Namensschema zu nutzen, wohl um Käufer des Transformer Prime nicht zu verärgern. Das ASUS Transformer Pad Infitiy 700 ist das bereits auf der CES gezeigt 10,1-Zoll-Tablet mit einer Display-Auflösung von satten 1920 x 1200 Pixeln.

Angetrieben wird es von einem Quad-core Tegra 3 SoC, dem 1 GB RAM zu Seite stehen. Der Screen basiert auf  Super IPS+ Technologie und ist aus Gorilla Glass, die Kameras lösen mit jeweils 8 und 2 Megapixel auf und es ist ein HDMI-Anschluss verbaut. Da das 8,5 mm dünne Tablet nur nebenbei in der Pressemitteilung erwähnt wurde, gibt es keinen Preis oder genauen Termin für den Marktstart.

Auch recht beiläufig angekündigt wurde das ASUS Transformer Pad 300. Dies schaut aus wie ein Eee Pad Transformer Prime, kann aber per LTE ins mobile Datennetz. Mobile Datennetz? Richtig, während Asus beim Transformer Prime noch sagte, ein 3G-Version lohnt sich nicht, weil der Bedarf am Markt nicht vorhanden ist, bringt man nun eine LTE-Version heraus. Beide Tablets schlagen irgendwann im zweiten Quartal im Handel auf und können je nach Version in der Ausstattung variieren. Mehr Details auch in der Pressemitteilung (engl.).

Bitte beachten Sie, dass es sich um internationale Vorankündigungen handelt und zum jetzigen Zeitpunkt noch keinerlei Informationen über die Verfügbarkeiten, Spezifikationen und Preise für den deutschen und österreichischen Markt zur Verfügung stehen.

Quelle Asus Pressekit

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.