Auch Windows Phone 7 erhält HTC Sense-Oberfläche

Windows Phone 7 soll noch diesem Jahr für Furore sorgen und Microsofts angeschlagene Mobile-Sparte wieder auf Erfolgskurs steuern. Grundlegende Neuerungen und der komplette Abschied vom alten Windows Mobile 6.5.x sollen einen Neuanfang begründen, der sich gewaschen hat. Nach den ersten Infos und Videos stellte sich bereits nach Ankündigung des neuen Betriebssystems Ernüchterung ein, denn Microsoft scheint auch altbekannt Nachteile der Konkurrenz zu übernehmen, siehe auch Artikel: Die Nachteile der Windows Phone 7 Series.

Zur Vorstellung und auch danach hieß es immer, unter Windows Phone 7 wären keine alternative Benutzeroberfläche möglich. Es scheint allerdings so, als ob Microsoft auf Druck starker Hardware-Partner in dieser Hinsicht Eingeständnisse macht.

Wie Drew Bramford vom HTC User Design Experience Team sagt, wird HTCs hauseigene Benutzeroberfläche HTC Sense auch Ihren Weg auf Windows Phone 7-Geräte finden. Diese wird wohl nicht so stark ins System verzahnt sein, wie bei älteren Windows Mobile-Versionen oder Android, soll aber dennoch einen einheitliches Benutzererlebnis schaffen.

Die Frage ist, warum ein Windows Phone 7 mit Sense, anstatt ein Android-Smartphone mit Sense kaufen? Mir fällt da spontan kein Grund ein, euch etwa?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung