Audi, DHL und Amazon machen den Kofferraum zur Lieferadresse

AU150271_medium

Bild: Audi AG

Wie Amazon und Audi heute verkünden, testet man in Deutschland zum Start eines Pilotprojekts erstmals die Zustellung von Amazon Prime Bestellungen in den Kofferraum des Kunden-PKWs.

Für diesen Test arbeitet Audi mit DHL und Amazon als Entwicklungs-Partner zusammen, der Service nennt sich „Audi connect easy delivery“. Auf lange Sicht würde man diese Möglichkeit gerne weltweit seinen Kunden anbieten. Der Ablauf in der Praxis ist recht simpel: Während des Bestellvorgangs geben Kunden den ungefähren Standort ihres Wagens während des Lieferzeitraums an. Wenn der DHL-Zusteller am Auto des Kunden ist, erhält er eine vorübergehende Zugangsberechtigung, die an die Bestellung gebunden ist. Damit kann der Zusteller einmalig den Kofferraum öffnen, um die Bestellung zu liefern. Mit Schließen des Kofferraums verriegelt sich das Fahrzeug automatisch.

Die erste Phase des Projekts wird Anfang Mai mit einer Testgruppe in der Region München realisiert. Audi deutet bereits an, dass weitere Shops in Zukunft diesen Service nutzen könnten.

Weitere Informationen bei Amazon →

Quelle: Audi/Amazon Pressemitteilungen

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Alcatel 3X Smartphone ab sofort erhältlich in Hardware

Spotify: Mit Podcasts das Wachstum sichern in Dienste

Xiaomi 2020: Alle Modelle ab 250 Euro kommen mit 5G in Marktgeschehen

BMW i4: Angriff auf das Tesla Model 3 in Mobilität

Google Pay ab 2020 mit Girokonto in Fintech

Apple entfernt Vaping-Apps aus dem Store in Marktgeschehen

Goliath: Amazon bestätigt finale vierte Staffel in Unterhaltung

Philips Hue HDMI Sync Box ausprobiert in Unterhaltung

1&1-Kunden im Vodafone-Netz erhalten LTE in News

Huawei: Fristverlängerung wohl für 6 weitere Monate in Marktgeschehen