Auf dem Weg zu eigenen GPUs? Apple wirbt Spitzenkräfte von Imagination Technologies ab

Nachdem es Imagination Technologies nicht kaufen konnte, wirbt Apple dessen Spitzenkräfte ab. Imagination Technologies entwickelte unter anderem die GPU auf dem A10 Fusion.

Apple trug sich eine Weile mit dem Gedanken den GPU-Spezialisten Imagination Technologies zu übernehmen, das glückte allerdings nicht. Im März vergangenen Jahres kommunizierte Apple laufende Gespräche, zu einem Zeitpunkt, als Cupertino bereits 8% am Unternehmen hielt. Der Aktienkurs von Imagination Technologies stieg im Zuge der Verhandlungen um 20%. Ein Kauf kam jedoch nicht zustande.

Inzwischen hat sich der Wind anscheinend gedreht. Imagination Technologies erwirtschaftete zuletzt Verluste in Höhe von rund 61 Millionen Pfund und kündigte 200 von aktuell 1.400 Mitarbeitern. Einige davon suchten und suchen ihr Glück inzwischen woanders. So wechselten verschiedene Top-Leute von Imagination Technologies zu Apple und arbeiten in der Londoner Niederlassung des iPhone-Konzerns.

Dazu zählen unter anderem John Metcalfe, zuvor für eine Dekade in leitender Position bei dem Grafikspezialisten, sowie der Vizepräsident der Hardwareentwicklung. Beide bekleiden jetzt Direktorenposten bei Apple. Nach Darstellung des Business Insiders sei ein Brain Drain im Gange, bei dem die besten Köpfe von Apple abgeworben werden. Imagination beschwichtigt und erklärt, die Personalien seien nicht ungewöhnlich für ein größeres Unternehmen und belasteten nicht die Beziehungen zu den Kunden.

Apple will womöglich eigene GPU-Linie etablieren

Bekanntlich sind die A-Serie-CPUs powereffizienter und performanter als weite Teile des Feldes. Die hohe Integration von System und Hardware und die in Eigenregie modifizierten Designs der ARM-CPUs bewirken, dass die iPhones trotz unterdurchschnittlich vieler Kerne ganz vorne mitspielen können. Cupertino hatte bereits durch Zukäufe in 2008 und 2010 Knowhow für stromsparende Mobil-CPUs erworben.

Business Insider glaubt, Apple beabsichtige eine eigene Abteilung an die GPU-Entwicklng zu setzen. Sechs weitere Mitarbeiter wurden seit September nach London geholt, ein weiteres Team arbeitet in Orlando, Florida. Aktuell lizensiert Apple GPU-Designs von Imagination, welche es allerdings für das iPhone modifiziert. Ein verstärktes Bestreben in dieser Richtung noch eigenständiger zu werden, ist daher nicht abwegig.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.