Auf Wiedersehen Motorola

good_bye_moto_header

Am Wochenende hat der aus San Francisco kommende Designer B.A. Bäkken auf der Plattform Behance ein interessantes Projekt veröffentlicht, welches jetzt von Android and Me entdeckt wurde und zum spekulieren anregt. Es handelt sich dabei um eine Werbekampagne für Motorola, die das Motto „Goodbye Moto“ trägt und ausdrücken soll, dass ein radikaler Neuanfang bevorsteht. Das alte Motorola, welches durch Geräte wie das Razr bekannt wurde, gibt es nicht mehr. In ein paar Wochen werden wir allerdings das neue Motorola kennen lernen und das hat ein neues Gesicht, neue Ideen, neue Technologien und anscheinend eine komplett neue Produktstrategie.

We’re not good at goodbyes. No one is. They’re hard. And sad. But the time has come. After nearly a century of innovation, we must say farewell. Farewell to the first handheld cell phone. To the Razr. To the game snake. Farewell to the Motorola that has shaped today.

It’s time to start building tomorrow. Change is afoot. New faces. New ideas. New technologies. The Motorola that returns will not be the company you once knew. But we have some work to do. So until we’re ready, we’re going away. No new ads or tweets. No site updates. Just silence until we begin the next chapter.

Until we meet again, goodbye Moto.

Es ist Zeit, so die Kampagne, die allerdings auch einige Fragen aufwirft. Zum einen würde sie wunderbar zu Motorola passen, denn hier soll es ja sowieso ein komplett neues Lineup bis Ende des Jahres geben und außerdem dürften mittlerweile die Einflüsse von Google entscheidend sein, so dass wir sowieso ein neues Unternehmen vor uns haben. Auf den Plakaten der Kampagne findet man auch zwei Termine, einmal den 11. Juni und dann den 1. August 2013. Lädt natürlich weiter zum spekulieren ein, dürfte allerdings nur ein Platzhalter sein. Auch wenn August ja auch schon öfter als möglicher Termin für die Ankündigung des Motorola Moto X im Raum stand.

goodbye_moto_1

Was dieser Beitrag bei Behance zu bedeuten hat, ist allerdings weiterhin ein Rätsel. Vielleicht hat Motorola ja einen solchen Auftrag an Werbeagenturen raus gegeben, vielleicht ist das aber auch nur die Idee eines einzelnen Künstlers, der gerade genau das bekommt, was er möchte: Aufmerksamkeit. Abwegig finde ich so eine Kampagne nicht, sie würde zumindest provozieren und die Aufmerksamkeit der Leute bekommen. Warum sollte ein Unternehmen denn Werbung für sein Ende machen, das weckt sicherlich das Interesse von einigen Menschen. Warten wir mal ab, was die nächsten Wochen bringen, vielleicht werden wir diese Plakate ja tatsächlich schon bald sehen.

goodbye_moto_2

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.