Aus dem Ovi Store wird der Nokia Store

Im Mai hat Nokia offiziell bekannt gegeben, dass man sich in Zukunft nicht mehr auf zwei Marken konzentrieren und das bekannte Portal Ovi zwar nicht einstellen, aber umbennen wird. Statt der Bezeichnung „Ovi“, was übrigens finnisch ist und auf deutsch „Tür“ heißt, wird man seine Dienste wie den Store für Apps oder Musik und Karten wieder in die Marke Nokia eingliedern. Dies geschieht auch ganz langsam, der erste große Service war Ovi Maps, das schon seit einer ganzen Weile in Nokia Karten umbenannt wurde, als nächstes folgt die Umbennenung des Ovi Store in Nokia Store.

Auf store.ovi.com ist zumindest schon das Ovi-Logo verschwunden und im Header steht jetzt Nokia Store, über die URL store.nokia.com kann man die Seite aber noch nicht erreichen. Ich vermute der Wandel wird bis zur Präsentation des ersten Windows Phone vollzogen sein und ist ein logischer Schritt, die Marke Ovi ist (gefühlt) sowieso nie so richtig in den Köpfen der Leute angekommen. Werdet ihr die Marke Ovi vermissen, oder hat Nokia die richtige Entscheidung getroffen?

via TNB

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Telekom verkauft ab heute das OnePlus 7T (Pro) in Smartphones

Surface Pro 7 und Surface Laptop 3 landen in Deutschland in Tablets

o2 LTE-Ausbau: Telefónica baut 850 neue LTE-Sender im September in Telefónica

Telekom: Über 82.000 weitere Haushalte mit bis zu 100 MBit/s im Netz in Telekom

Street View in Deutschland: Google lässt Datenschutzvorgaben prüfen in Marktgeschehen

Huawei MediaPad 7 mit Loch im Display in Tablets

Google Pixel 4: Face Unlock wird optimiert in Smartphones

5G: Xiaomi will 2020 richtig Druck machen in Marktgeschehen

EMUI 10: Huawei Mate 20 Pro startet in Deutschland die Beta in Firmware & OS

Apple Pay: Sparkasse bei Apple gelistet in Fintech