Ausbau des Bringdienstes: Burger King setzt auf Lieferheld

Um den eigenen Lieferservice auszubauen, setzt Burger King in Zukunft unter anderem auf Lieferheld.

Burger King möchte den eigenen Lieferservice in Zukunft an vielen neuen Standorten anbieten. Um die Abwicklung der Online-Bestellungen kümmert sich nun aber erst einmal die Online-Plattform Lieferheld, welche vom gleichen Unternehmen wie Pizza.de betrieben wird. Angeboten werden fast alle Artikel und Menüs, welche auch vor Ort erhältlich sind, allerdings etwas teurer.

burger king lieferheld

Erste Restaurants wie beispielsweise in Singen wurden bereits an Lieferheld angeschlossen und ermöglichen dort die Bestellung. Noch bis Ende des Jahres sollen es insgesamt 100 sein und im kommenden Jahr plant man eine erneute Verdopplung der Zahl an. Ein Mindestbestellwert für die Online-Bestellung existiert derzeit übrigens überhaupt nicht und auch durch die häufig verfügbaren Gutscheine der Lieferplattform könnte das Thema zukünftig noch interessant werden.

Quelle: Handelsblatt

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Google Play Store: Neue Version für Android TV wird verteilt in Unterhaltung

Saturn mit frischen Weekend Deals in Schnäppchen

EMUI 10: Huawei P20 Pro startet bald in die Beta-Phase in Firmware & OS

MacBook Pro: Apple zeigt neues Modell wohl selbst in Computer und Co.

BMW iNEXT: Reichweite leicht nach unten korrigiert in Mobilität

Xbox Controller: 25 Euro Rabatt bei Saturn und MediaMarkt in Schnäppchen

Apple AirPods Pro sollen im Oktober kommen in Wearables

Google Pixel 4: Face Unlock fehlt eine Sicherheitsstufe in Smartphones

Sim.de: 50 Prozent LTE-Datenvolumen extra in Tarife

Huawei verkauft 4G-Chips an Mitbewerber in Marktgeschehen