AVM veröffentlicht FRITZ!OS 6.83 für die FRITZ!Box 7490, 7412 und 4020

FRITZ!Box 7490

Das aktuelle Router-Topmodell von AVM, die FRITZ!Box 7490, erhält ab sofort die stabile Firmware FRITZ!OS 6.83.

AVM hat damit begonnen, FRITZ!OS 6.83 auf die FRITZ!Box 7490 bereitzustellen. Auch die weniger verbreiteten Modelle FRITZ!Box 7412 und FRITZ!Box 4020 werden aktuell mit dieser Firmware versorgt. Die AVM FTP-Server sind mit den Update-Dateien bereits bestückt, die Router selbst sollten das Update in Kürze auch automatisch finden. Eine manuelle Installation ist natürlich wie gewohnt möglich.

Update

13.03.17: Das Auto-Update ist immer noch nicht angelaufen, allerdings sind zwei weitere FRITZ!Boxen hinzugekommen. FRITZ!OS 6.83 steht nun auch für die FRITZ!Box 7272 und 4040 bereit.

Ende Januar ist AVM mit dem großen Update auf FRITZ!OS 6.80 an den Start gegangen. Das damalige Update brachte sehr viele Neuerungen, AVM sprach von über 80, aber auch einige Probleme mit sich. Ich war zum Glück nicht davon betroffen, aber man liest schon ab und an davon.

Bei der derzeitigen Aktualisierung auf FRITZ!OS 6.83 handelt es sich nun um das erste stabile Bugfix-Update für FRITZ!OS 6.80.

FRITZ!OS 6.83 Changelog

Wie immer recht vorbildlich, veröffentlicht AVM auch einen Changelog zu FRITZ!OS 6.83 für die FRITZ!Box 7490, 7412 und 4020. Dieser liest sich wie folgt:

Telefonie:

  • Verbesserung – Notwendige Anpassungen für Veränderungen des Telefoniedienstes beim Anbieter Telekom
  • Behoben – In den Anschlusseinstellungen für eine eigene Rufnummern fehlte in seltenen Fällen die Eingabemöglichkeit von Zugangsdaten für die separate Verbindung der Internettelefonie
  • Änderung – Das Einrichten eines IP-Telefons erfordert eine Mindestlänge von 8 Zeichen bei der Vergabe des Benutzernamens
  • Änderung – Die Option für IP-Telefone, die Anmeldung aus dem Internet zu erlauben, ist nach dem Update deaktiviert. (AVM empfiehlt, IP-Telefone von anderen Standorten verschlüsselt mit Hilfe von VPN anzubinden.)

WLAN:

  • Behoben – WLAN-Durchsatz verbessert bei DSL-Anschlüssen ohne Zugangsdaten (DHCP am Anschluss)

System:

  • Verbesserung – Ereignismeldung weist auf ein IP-TV störendes Gerät im Heimnetz hin (Aussetzer bei T-Entertain mit Media Receiver 400)
  • Verbesserung – Text im Dialog der zusätzlichen Bestätigung überarbeitet

Hinweis

Bitte exportiert eure Einstellungen (mit Passwort) vor dem Update, denn man weiß ja nie, ob etwas schief läuft.

Falls ihr FRITZ!OS 6.83 auf der FRITZ!Box 7490 (oder auch auf der FRITZ!Box 7412 bzw. 4020) bereits eingespielt habt, dürft ihr gerne in den Kommentar kurz ansagen, ob alles glatt lief.

Das ist die Fritz!Box 75907. März 2017 JETZT LESEN →

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Bowers & Wilkins PX5 und PX7 mit ANC vorgestellt in Audio

eufy RoboVac 15C MAX – WiFi-Saugroboter von Anker im Test in Testberichte

Cubot X20 Pro offiziell vorgestellt in Smartphones

D-Link mit neuer WLAN-Steckdose in Smart Home

Medion Akoya E4272: 14-Zoll-Convertible ab 26. September bei Aldi Süd verfügbar in Computer und Co.

Huawei Mate 30 Pro: 20 Millionen Einheiten, Bootloader und HarmonyOS in Marktgeschehen

Apple iPhone 11 (Pro): Smart Battery Case könnte noch kommen in Smartphones

Tesla Model S P100D+ defekt vom Nürburgring abtransportiert in Mobilität

Konter gegen Huawei Mate 30 Pro: Samsung wirbt mit Google-Apps in Marktgeschehen

Nokia 7.2 erscheint am 24. September ab 299 Euro in Deutschland in Smartphones