Bahn setzt auf Brennstoffzellenzüge

Foto: Alstom

Während auf den Straßen der Trend zu einer großen Batterie in den E-Autos geht, so setzt die Bahn wohl auf Brennstoffzellenzüge. Die Firma Alstom in Salzgitter hat jedenfalls ein solches Modell entwickelt. Spätestens 2018 soll der Zug im Nahverkehr eingesetzt werden.

Durch einen solchen Zug besteht die Möglichkeit die bisher ca. 40 Prozent des Schienennetzes nicht mehr mit Diesel-Lokomotiven zu befahren, welches nicht mit elektrischen Leitungen versehen ist. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt meint hierzu:

Die Brennstoffzelle sei eine „echte Alternative zum Diesel“.

Die evb (Eisenbahnen und Verkehrsbetriebe Elbe-Weser) möchte Ende 2017 schon einen solchen Zug auf den Strecken Cuxhaven – Bremerhaven und Buxtehude – Bremerhaven fahren lassen.

Brennstoffzelle:

In einer Brennstoffzelle wird chemische Energie in elektrische Energie umgewandelt. Wasserdampf und Kondenswasser sind hierbei die einzige Form von Abgasen. Der Vorgang selbst ist vergleichsweise geräuscharm.

Weitere Details hierzu findet ihr in der Quelle auf bundesregierung.de.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.