Bald möglich: Bezahlen mit der Smartwatch

payworks.labs - Paying with your Watch

Das Unternehmen payworks bietet App-Entwicklern die Möglichkeit, in ihre Apps Zahlunsgmöglichkeiten zu integrieren, die unter anderem im stationären Handel genutzt werden können. Nun hat man eine erste Lösung vorgestellt, die das Bezahlen mit einer Smartwatch, in diesem Fall einer Pebble, ermöglicht. Hierbei geht es nicht darum, dass die Pebble das Smartphone ersetzt, sondern als kompakter Sender am Handgelenk kleinere Aufgaben durchführt, die zum Bestätigen einer Zahlung notwendig sind. Das System basiert in diesem Fall auf Apples iBeacon.

payworks.lab-pebble_mobile-payment_smartwatch

Wie in nachfolgendem Video zu sehen ist, bekommt der Kunde in einem Shop also seinen Zahlbetrag auf der Smartwatch angezeigt und kann per Tastendruck die gewünschte Zahlunsgmethode, in diesem Fall je eine Visa-Karte und eine Mastercard, auswählen. Die Idee gefällt mir ganz gut, weil sie keine unnötig fummeligen Funktionen auf die Pebble bringen will, sondern sie als das einsetzt, was sie ist, eine Erweiterung für das Smartphone in der Tasche.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Herr der Ringe: Amazon bestellt Staffel 2 in Unterhaltung

Harmony OS: Huawei nennt morgen Details in Marktgeschehen

Freenet Funk: Pausenkontingent wird begrenzt in Tarife

BMW i4: Bilder vom Erlkönig in Mobilität

Amazon Music startet werbefinanziertes Streaming in News

Unitymedia streicht die Aktivierungsgebühr in Tarife

Valve kündigt VR-Spiel „Half-Life: Alyx“ an in Gaming

Huawei P40 Pro soll global erscheinen in Smartphones

Kommt die Apple Developer Conference? in Events

PlayStation 5: Patent zeigt wohl Controller in Gaming