Banking-App StarMoney ab sofort mit Abomodell

Software

Ein Einmalkauf der App StarMoney für iOS ist ab sofort nicht mehr möglich, die Nutzung der kompletten Funktionen ist nur noch gegen monatliche Zahlung möglich.

Wie StarFinanz per Pressemitteilung bekannt gab, ist die iOS-App StarMoney ab sofort Teil der “Banking Cloud”. Was auf den ersten Blick nach tollen, neuen Features klingt, verbirgt allerdings letztlich für fast alle Nutzer negative Änderungen. Um den vollständigen Funktionsumfang der App nutzen zu können, ist ab sofort nämlich eine App-Flatrate notwendig.

Im Rahmen des Abonnements können neben der iOS-App anschließend immerhin auch die Umsetzungen für Windows, Mac und im Webbrowser. Zukünftig wird auch die Android-App mit diesem “Feature” ausgestattet. Kostenlos genutzt werden kann weiterhin die Kontostandsabfrage, für Funktionen wie das Erstellen neuer Überweisungen, muss bezahlt werden. 3,99 Euro im Monat werden dafür fällig, da man das ganze als “Einführungspreis” bezeichnet, dürfte es aber noch teurer werden.

Immerhin: Für Bestandskunden ändert sich nichts, der bisherige Funktionsumfang kann dann weiterhin kostenlos genutzt werden. Für die neuen Cloud-Funktionen ist allerdings auch dann die “StarMoney Flat” von Nöten.

Quelle: Pressemitteilung per Mail


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.